Einer frißt den anderen

    D / I 1964 (Dog Eat Dog, 78 Min.)
    • Action

    Irgendwo an der italienischen Adria: Die Gangster Lylle Corbett, Dolph Kostis und dessen Frau Darlene unterschlagen bei einem Raub Banknoten im Wert von einer Million Dollar, die gerade zum Einstampfen in die USA rückversendet werden sollten. Dabei kommt es zu Toten und Verletzten. Einer der drei, Dolph, will jedoch die Beute nicht teilen und beabsichtigt, Lylle zu ermorden, ohne dass Darlene davon weiß. Die wartet derweil im am Meer gelegenen Hotel Americano auf die beiden. Dolph kehrt allein zurück und sagt ihr, dass sie Lylle vergessen solle: er käme nicht mehr zurück. Kurz zuvor hatte die blonde Sirene Besuch vom Hotelmanager Livio Morelli erhalten, der Darlene darum ersuchte, das Radio auf Zimmerlautstärke herunterzudrehen. Dabei fiel dem Pensionsbetreiber auf, dass eine 1000-Dollar-Note unter dem Bett lag. Morelli schloss messerscharf, dass es sich bei seinen Gästen „Mr. & Mrs. Smithopolis“ um die gesuchten Geldräuber handeln müsse. Dolph und Darlene beschließen, sich so schnell wie möglich aus dem Staub zu machen und chartern aus diesem Grund eine Yacht. Sandra Morelli, Livios ebenso hübsche wie unschuldig wirkende, jedoch moralisch zutiefst verkommene Schwester hat sich längst hinten im Boot versteckt, um dort eine Bombe zu platzieren, mit der sie das Räuberpaar in die Luft zu jagen gedenkt, um selbst an das Geld zu kommen. Auch der totgeglaubte Lylle hat sich auf dem Boot versteckt und nimmt, bevor es zum großen Knall kommen kann, alle als Geisel. Lylle steuert das Boot an die Gestade einer abgelegenen Insel. Dort residiert in einem großen Haus die alte Xenia, eine frühere Schauspielerin, die in ihrer Vergangenheit lebt und täglich lange Spaziergänge absolviert. Ihr treuer Diener Jannis kümmert sich um die zum Sterben hierher Gekommene. Wenig später trifft auch Livio, auf der Suche nach seiner Schwester und der Million Dollar, ein. Sein Hotel hat er vorübergehend in die treuen Hände einer alten Freundin, Madame Benoit, gegeben, die sich auch um den wegen des Millionenraubes ermittelnden Polizisten Gino kümmern soll. Dolph, Darlene und Lylle glauben noch immer, dass ihre Tarnung bestand hat, dabei wissen längst alle Inselbewohner, dass sie das Räubertrio sind. Bald machen sich hemmungslose Gier und brutale Skrupellosigkeit breit, und jeder versucht, an das Geld heranzukommen: Einer frisst den anderen, denn ein unbekannter Killer, der sich scheibchenweise zum Dollarvermögen heranmordet, treibt fortan sein Unwesen. Erst stirbt Dolph, erdrosselt mit einer Schlinge aus Stahl. Dann müssen Darlene und Lylle feststellen, dass das von ihnen geraubte Geld verschwunden ist. Lylle vermutet Livio hinter dem Diebstahl und verprügelt ihn heftig. Tatsächlich findet Livio später das Geld, gerät aber ebenfalls in die Fänge des Mörders, der ihn mit Benzin übergießt und auf dem Boot abfackelt. Schließlich trifft es auch Jannis, den der Mörder ein Messer in die Brust rammt. Sandra hat Todesangst, sie möchte nur noch fort von der Insel und verspricht Lylle, dass sie niemandem etwas vom Raubzug der Drei verraten werde. Lylle wird auf der Suche nach dem von Dolph versteckten Vermögen allmählich wahnsinnig. Erst spät findet er heraus, dass das vermeintliche Unschuldslamm Sandra die Killerin ist und das Geld längst in Besitz genommen hat. Er verfolgt sie, Sandra schießt auf ihn und trifft Lylle mehrfach, der ins Meer stürzt und ertrinkt. Im finalen Kampf um den Zaster tötet Darlene Sandra, die aber noch vor ihrem Tod mit letzter Kraft Schüsse auf Darlene abfeuert. Sterbend versinkt diese im Wasser, als Polizist Gino in Begleitung von Madame Madame Benoit übers Meer anrückt.

    Dieser Text basiert auf dem Artikel Einer frißt den anderen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

    Deutscher Kinostart26.06.1964

    DVD & Blu-ray

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Einer frißt den anderen online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.