Drunter & Brüder

D 2014 (88 Min.)
  • Komödie
Hubertus (Steve Windolf) und Marie (Lia Hoensbroech) haben Anastasias (Natalia Avelon, links) Hund Rasputin von einem Knochen im Hals befreit. – Bild: ARD Degeto/​ARD Degeto/​Conny Klein
Hubertus (Steve Windolf) und Marie (Lia Hoensbroech) haben Anastasias (Natalia Avelon, links) Hund Rasputin von einem Knochen im Hals befreit.

Der sympathische, etwas verträumte Tierarzt Hubertus hat seit Jahren eine heiße Affäre mit einer verheirateten Frau – das Problem bei der Sache: Charlotte ist die Gattin seines Bruders Balthasar. Der selbstverliebte Chirurg ahnt zwar nichts von der Affäre zwischen seiner Frau und seinem jüngeren Bruder. Doch eines Tages beginnt der romantische Hubertus an Charlotte zu zweifeln: Liebt sie ihn überhaupt? Und wenn ja, wie sehr? Ausgerechnet in dieser Situation lernt er die verführerische Russin Anastasia kennen. Er verknallt sich bis über beide Ohren in sie, nicht ahnend, dass sie ausgerechnet die heimliche Geliebte von Balthasar ist.

Die temporeiche Komödie besticht durch geistreichen Dialogwitz und pointiert gezeichnete Charaktere. Charlotte (Valerie Niehaus) und Hubertus (Steve Windolf) sind ein tolles Paar – zumindest im Bett, denn leider ist Charlotte nicht mit Hubertus verheiratet, sondern mit seinem Bruder Balthasar (Stephan Luca). Natürlich darf niemand erfahren, dass sie ihren Gatten mit dessen Bruder betrügt – und das quasi seit der Hochzeit. Die Brüder verstehen sich zwar gut, aber der jüngere Hubertus war zeitlebens der ewige Zweite: Während der smarte Balthasar als Chirurg zu Würden und Wohlstand kam, hält er sich als Tierarzt mehr schlecht als recht über Wasser.

Die distinguierte Mutter der beiden lässt denn auch keine Gelegenheit aus, ihren Zweitgeborenen mit Spott zu überziehen, während ihr „Kronprinz“ Balthasar sich alles erlauben darf. Charlotte indes scheint gerade auch den Wechsel zwischen pragmatischer Sicherheit bei ihrem Mann und prickelnder Sinnlichkeit bei dessen Bruder zu genießen. Bis der romantisch veranlagte Hubertus sich eine entscheidende Frage stellt: Liebt seine Geliebte ihn eigentlich? Und wenn ja, wie sehr? Aber noch bevor er eine Antwort findet, gerät sein Gefühlsleben durch eine zufällige Begegnung in Wallung: Er verliebt sich Hals über Kopf in die aufregende Russin Anastasia (Natalia Avelon), die eigentlich nur wegen ihres kranken Hundes in seiner Praxis gelandet war.

Hubertus ist sicher: Mit dieser Frau kann er noch einmal ganz neu anfangen. Umso niederschmetternder ist der emotionale Tiefschlag, als seine neue große Liebe sich als die heimliche Geliebte seines großen Bruders entpuppt! Unterdessen will Charlotte durch einen romantischen Wochenendausflug ihre Ehe mit Balthasar wieder zum Knistern bringen.

Das bringt den treulosen Gatten mächtig in die Bredouille, denn im Wochenendhaus wartet bereits sehnsüchtig Anastasia auf ihn. In seiner Not bittet er Hubertus, vorauszufahren und sie schleunigst aus dem Liebesnest zu komplimentieren. Aber es kommt, wie es kommen muss: Alle vier treffen im Wochenendhaus zusammen. Nun gilt es, wenigstens für zwei Tage den schönen Schein zu wahren und die diversen amourösen Geheimnisse nicht auffliegen zu lassen. Grimme-Preisträger Ulli Baumann hat mit „Drunter & Brüder“ eine temporeiche Komödie in bester amerikanischer Screwball-Manier inszeniert.

Das Drehbuch von Kirsten Peters sprüht vor Dialogwitz, die Charaktere sind pointiert gezeichnet und wirken bei allem Humor sehr lebensecht. Nicht zuletzt lebt der Film auch von seinem glänzend aufgelegten Ensemble: Steve Windolf, bekannt aus der Serie „SOKO Köln“, und Stephan Luca geben ein wunderbar ungleiches Brüderpaar, dem von den cleveren Herzensdamen Valerie Niehaus und Natalia Avelon gewaltig der Kopf verdreht wird. Diese Sendung ist nach der Ausstrahlung drei Monate lang in der ARD Mediathek verfügbar. (Text: ARD)

Grimme-Preisträger Ulli Baumann hat mit „Drunter & Brüder“ eine temporeiche Komödie in bester amerikanischer Screwball-Manier inszeniert. Das Drehbuch von Kirsten Peters sprüht vor Dialogwitz, die Charaktere sind pointiert gezeichnet und wirken bei allem Humor sehr lebensecht. Nicht zuletzt lebt der Film auch von seinem glänzend aufgelegten Ensemble: Steve Windolf, bekannt aus der Serie ‚SOKO Köln‘, und Stephan Luca geben ein wunderbar ungleiches Brüderpaar, dem von den cleveren Herzensdamen Valerie Niehaus und Natalia Avelon gewaltig der Kopf verdreht wird. (Text: ARD)

Deutsche TV-Premiere23.01.2015Das ErsteInternationaler Kinostart2015

Streaming & Mediatheken

Sendetermine

So 07.05.2023
01:00–02:30
01:00–
Sa 06.05.2023
12:00–13:30
12:00–
Sa 29.04.2023
10:30–12:00
10:30–
Mi 04.01.2023
01:30–03:00
01:30–
Di 03.01.2023
14:30–16:00
14:30–
Sa 09.04.2022
13:00–14:30
13:00–
Mo 02.11.2020
10:35–12:05
10:35–
Fr 30.10.2020
14:30–16:00
14:30–
Mo 19.10.2020
07:35–09:05
07:35–
So 18.10.2020
10:55–12:25
10:55–
Fr 16.10.2020
13:50–15:20
13:50–
So 27.09.2020
12:45–14:15
12:45–
Do 16.07.2020
22:45–00:15
22:45–
Mo 01.06.2020
04:45–06:15
04:45–
Di 31.03.2020
01:30–03:00
01:30–
Mo 30.03.2020
14:30–16:00
14:30–
Sa 21.03.2020
09:00–10:30
09:00–
Sa 16.11.2019
14:30–16:00
14:30–
Sa 21.04.2018
09:40–11:10
09:40–
Do 19.04.2018
07:15–08:45
07:15–
Mi 18.04.2018
14:20–15:50
14:20–
Mo 06.11.2017
03:20–04:50
03:20–
So 05.11.2017
16:45–18:15
16:45–
So 20.08.2017
21:45–23:10
21:45–
So 06.08.2017
02:40–04:10
02:40–
Sa 05.08.2017
10:30–12:00
10:30–
Mo 31.07.2017
02:30–04:00
02:30–
So 30.07.2017
22:00–23:30
22:00–
Sa 29.07.2017
09:15–10:45
09:15–
Mi 26.07.2017
06:55–08:20
06:55–
Di 25.07.2017
14:05–15:35
14:05–
Fr 07.07.2017
12:55–14:25
12:55–
Sa 29.04.2017
13:00–14:30
13:00–
Di 19.04.2016
14:30–16:00
14:30–
Mo 04.04.2016
12:30–14:00
12:30–
Do 31.03.2016
12:00–13:30
12:00–
Di 26.01.2016
00:30–02:00
00:30–
So 24.01.2016
16:35–18:05
16:35–
Fr 22.01.2016
12:45–14:15
12:45–
Fr 22.01.2016
07:00–08:30
07:00–
Do 21.01.2016
18:30–20:00
18:30–
Do 20.08.2015
22:45–00:10
22:45–
Di 23.06.2015
13:45–15:15
13:45–
Mo 22.06.2015
21:00–22:30
21:00–
So 14.06.2015
12:45–14:15
12:45–
Sa 13.06.2015
20:15–21:45
20:15–
Sa 23.05.2015
05:00–06:30
05:00–
Di 19.05.2015
12:30–14:00
12:30–
Di 19.05.2015
07:00–08:30
07:00–
Mo 18.05.2015
18:30–20:00
18:30–
Do 16.04.2015
22:00–23:30
22:00–
Mi 28.01.2015
12:30–14:00
12:30–
Mi 28.01.2015
07:00–08:30
07:00–
Di 27.01.2015
18:30–20:00
18:30–
Fr 23.01.2015
20:15–21:45
20:15–

Cast & Crew

Reviews & Kommentare

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Drunter & Brüder online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.