Die Katze

    F/I 1971 (Le chat)
    Drama (86 Min.)
    MDR Fernsehen DIE KATZE, "Le Chat", am Montag (19.05.14) um 23:40 Uhr. Julien (Jean Gabin) spricht kaum noch mit seiner Frau Clemence (Simone Signoret). Selbst sein Essen macht er sich allein. – Bild: MDR/Degeto
    MDR Fernsehen DIE KATZE, "Le Chat", am Montag (19.05.14) um 23:40 Uhr. Julien (Jean Gabin) spricht kaum noch mit seiner Frau Clemence (Simone Signoret). Selbst sein Essen macht er sich allein. – Bild: MDR/Degeto
    Die einst große Liebe von Clémence und Julien hat sich nach zwanzig Ehejahren in Boshaftigkeit und kleinlichen Nervenkrieg verwandelt. Julien spricht kaum mit seiner Frau, schenkt aber seine ganze Zuneigung einer zugelaufenen Katze. Aus Eifersucht und voller Verzweiflung erschießt Clémence eines Tages das Tier. Es ist rund 20 Jahre her, dass die Akrobatin Clémence (Simone Signoret) die Welt des Zirkus aufgab, um den Buchdrucker Julien (Jean Gabin) zu heiraten. Es war die große Liebe. Inzwischen ist Julien sechzig geworden, Clémence fünfzig. Nicht nur das Viertel, in dem sie leben, hat sich in dieser Zeit verändert. So hässlich, wie es um sie herum aussieht, geht es auch in ihrer Ehe zu. Julien spricht kaum noch mit seiner Frau, er geht seine eigenen Wege. Zärtlich ist er nur zu seiner zugelaufenen Katze. Clémence hasst das Tier dafür, denn sie liebt Julien immer noch, auch wenn es sie Überwindung kostet, ihm das zu sagen. Er jedoch lässt sie fühlen, dass sie ihm nichts mehr bedeutet. Mitunter geht er zu der jüngeren Nelly (Annie Cordy). Und die Katze, die pflegt und hätschelt er. Nach einer der üblichen, hässlichen Streitereien erschießt die verzweifelte Clémence das Tier. Julien verlässt daraufhin das Haus und zieht zu Nelly. Es soll der endgültige Bruch sein, aber Julien hält nicht lange durch. Selbst sein Hass bindet ihn irgendwie an Clémence und so kehrt er zu ihr zurück. Sprechen werde er allerdings nie wieder mit ihr, droht er. „Die Katze“, der zweite Film anlässlich des 110. Geburtstags von Jean Gabin (1904–1976) im MDR FERNSEHEN, entstand nach einem Roman von Georges Simenon. Wie auch in seinen weltberühmten Kriminalromanen (dessen bekannteste Schöpfung Kommissar Maigret Gabin mehrfach spielte), zeichnet sich „Die Katze“ durch eine „detaillierte Skizzierung der Charaktere und des sie umgebenden Milieus“ (Cinema Filmlexikon) aus, die von Pierre Granier-Defferes Regie exzellent umgesetzt wurde. „Die Katze“ gehört zu Gabins letzten Filmen, er freute sich über die Zusammenarbeit mit Granier-Deferre, den er ob seiner Zurückhaltung, Sensibilität und seines Talentes schätzte, ebenso wie über Simone Signoret als seine Partnerin, mit der er noch nie gemeinsam vor der Kamera stand. In ihrer Autobiografie erzählt sie, wie „bewundernswert“ sie sich mit Gabin verstanden habe: „Wir haben uns zärtlich geliebt, als wir im Film die Hassenden spielten“. Beide wurden für den Film in Berlin 1971 mit dem „Silbernen Bären“ ausgezeichnet. (Text: mdr)
    Originalsprache: Französisch
    1. DVD und Blu-ray
    2. Sendetermine
    3. Cast
    4. Crew
    5. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Sendetermine

      Fr 11.11.2016
    04:25–05:50
    04:25–KinoweltTV
      Do 03.11.2016
    18:50–20:15
    18:50–KinoweltTV
      Mi 17.08.2016
    15:10–16:35
    15:10–KinoweltTV
      Do 28.07.2016
    23:00–00:25
    23:00–rbb
      Di 31.05.2016
    10:00–11:25
    10:00–KinoweltTV
      Sa 21.05.2016
    12:00–13:25
    12:00–KinoweltTV
      Fr 13.05.2016
    23:15–00:40
    23:15–BR Fernsehen
      Do 18.02.2016
    22:26–23:49
    22:26–3sat
      Mi 17.02.2016
    20:15–21:40
    20:15–KinoweltTV
      Di 16.06.2015
    10:45–12:10
    10:45–KinoweltTV
      Mo 08.06.2015
    04:40–06:10
    04:40–KinoweltTV
      So 08.02.2015
    20:15–21:40
    20:15–KinoweltTV
      So 01.02.2015
    23:15–00:40
    23:15–Bayerisches Fernsehen
      Mi 15.10.2014
    23:15–00:40
    23:15–hr-Fernsehen
      Mo 19.05.2014
    23:40–01:05
    23:40–MDR
      Mi 12.02.2014
    20:15–21:40
    20:15–KinoweltTV
      So 02.02.2014
    04:55–06:25
    04:55–KinoweltTV
      Sa 25.01.2014
    18:45–20:15
    18:45–KinoweltTV
      Mo 04.11.2013
    00:15–01:35
    00:15–arte
      Mo 21.10.2013
    13:55–15:20
    13:55–arte
      Mo 14.10.2013
    20:15–21:40
    20:15–arte
      Mo 05.08.2013
    08:40–10:05
    08:40–KinoweltTV
      Fr 26.07.2013
    10:50–12:15
    10:50–KinoweltTV
      Mi 19.06.2013
    07:20–08:45
    07:20–KinoweltTV
      Do 06.06.2013
    13:25–14:50
    13:25–KinoweltTV
      Mo 06.05.2013
    04:05–05:40
    04:05–KinoweltTV
      Di 30.04.2013
    15:55–17:20
    15:55–KinoweltTV
      Mo 18.02.2013
    00:55–02:20
    00:55–KinoweltTV
      Fr 15.02.2013
    20:15–21:40
    20:15–KinoweltTV
      Sa 09.02.2013
    18:45–20:15
    18:45–KinoweltTV
      Mi 05.12.2012
    10:30–11:55
    10:30–KinoweltTV
      Do 22.11.2012
    10:15–11:40
    10:15–KinoweltTV
      Fr 26.10.2012
    07:10–08:35
    07:10–KinoweltTV
      Mi 17.10.2012
    14:20–15:45
    14:20–KinoweltTV
      So 16.09.2012
    08:30–09:55
    08:30–KinoweltTV
      Fr 07.09.2012
    14:35–16:00
    14:35–KinoweltTV
      Do 09.08.2012
    17:15–18:40
    17:15–KinoweltTV
      Mo 16.07.2012
    05:55–07:20
    05:55–KinoweltTV
      So 15.07.2012
    23:15–00:40
    23:15–Bayerisches Fernsehen
      So 08.07.2012
    14:55–16:20
    14:55–KinoweltTV
      Mo 18.06.2012
    06:50–08:15
    06:50–KinoweltTV
      Di 12.06.2012
    07:40–09:05
    07:40–KinoweltTV
      Sa 09.06.2012
    13:00–14:25
    13:00–KinoweltTV
      Mo 04.06.2012
    15:30–16:55
    15:30–KinoweltTV
      Fr 17.02.2012
    20:15–21:40
    20:15–KinoweltTV
      Fr 09.12.2011
    08:15–09:40
    08:15–KinoweltTV
      Di 29.11.2011
    22:45–00:10
    22:45–rbb
      Di 29.11.2011
    12:10–13:35
    12:10–KinoweltTV
      Fr 25.11.2011
    08:20–09:45
    08:20–KinoweltTV
      Di 15.11.2011
    11:15–12:40
    11:15–KinoweltTV
      Do 03.11.2011
    00:20–01:45
    00:20–Das Erste
      Do 21.07.2011
    05:50–07:15
    05:50–KinoweltTV
      Mi 13.07.2011
    17:15–18:45
    17:15–KinoweltTV
      Do 30.06.2011
    08:45–10:10
    08:45–KinoweltTV
      Mo 20.06.2011
    12:15–13:40
    12:15–KinoweltTV
      So 19.06.2011
    03:45–05:30
    03:45–KinoweltTV
      Do 16.06.2011
    18:50–20:15
    18:50–KinoweltTV
      Do 09.06.2011
    04:35–06:00
    04:35–KinoweltTV
      Fr 29.04.2011
    01:10–02:35
    01:10–KinoweltTV
      Do 21.04.2011
    21:40–23:05
    21:40–KinoweltTV
      So 03.04.2011
    17:10–18:35
    17:10–KinoweltTV
      Do 03.03.2011
    01:10–02:35
    01:10–KinoweltTV
      Mi 23.02.2011
    22:05–23:30
    22:05–KinoweltTV
      So 20.02.2011
    10:30–11:55
    10:30–KinoweltTV
      Sa 19.02.2011
    20:15–21:40
    20:15–KinoweltTV
      Mo 10.01.2011
    00:45–02:10
    00:45–KinoweltTV
      So 02.01.2011
    22:05–23:30
    22:05–KinoweltTV
      Di 15.06.2010
    03:05–04:05
    03:05–KinoweltTV
      Mo 07.06.2010
    18:45–20:15
    18:45–KinoweltTV
      Di 21.04.2009
    14:45–16:10
    14:45–arte
      Mi 15.04.2009
    14:45–16:10
    14:45–arte
      So 12.04.2009
    20:17–21:40
    20:17–arte
      So 25.05.2008
    01:05–02:30
    01:05–rbb
      Do 24.04.2008
    00:35–02:00
    00:35–Das Erste
      Mi 05.09.2007
    00:15–01:40
    00:15–SWR Fernsehen
      Mo 27.03.2006
    23:00–00:25
    23:00–rbb
      Do 09.03.2006
    00:15–01:40
    00:15–hr-Fernsehen
      Mo 03.02.2003
    01:00–02:25
    01:00–WDR

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die Katze im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare

      Transparenzhinweis

      * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.