Die Akte Beethoven

    D 2013
    Film (51 Min.)
    Die australische Dirigentin und Opernintendantin Simone Young spricht über die Willenskraft, die in den Werken Beethovens steckt. – Bild: WDR /​ © Falco Seliger
    Die australische Dirigentin und Opernintendantin Simone Young spricht über die Willenskraft, die in den Werken Beethovens steckt.

    Als der Komponist Ludwig van Beethoven im Alter von 56 Jahren in Wien stirbt, taucht ein Testament auf, das er 25 Jahre vor seinem Tod verfasst hat. Es offenbart: Bereits mit 31 Jahren ist Beethoven praktisch taub, noch bevor er die meisten seiner bahnbrechenden Werke komponiert und Musikgeschichte geschrieben hat. Ein tauber Komponist? Wie ist so etwas möglich? Der Film „Die Akte Beethoven“ geht diesem Rätsel nach und ergründet die Zusammenhänge zwischen Krankheit und Werk des Musikgenies. Aufbrausend, jähzornig, griesgrämig – das ist das gängige Bild von Ludwig van Beethoven, dem Komponisten mit der wilden Löwenmähne. Doch „Die Akte Beethoven“ zeigt: Es gibt auch einen anderen Beethoven – jung und sprühend vor Witz und Temperament, lebenslustig und vor allen Dingen kämpferisch. Was gibt Beethoven die Kraft, den Kampf gegen seine fortschreitende Krankheit aufzunehmen? Inwiefern spiegelt sich sein Schicksal in der Musik wider und welchen Einfluss hat die Taubheit auf sein Werk? Beethoven-Experten wie Biograph Jan Caeyers, Dirigentin Simone Young, Pianist Lars Vogt und Musikwissenschaftlerin Julia Ronge vom Beethoven-Haus Bonn kommentieren die außergewöhnliche Schaffenswut, mit der Beethoven auf seine Diagnose reagiert und geben Einblicke in die engen Verknüpfungen zwischen Leben, Leiden und Werk des Komponisten. In aufwendig inszenierten Spielszenen schlüpft Lars Eidinger („Mackie Messer“, „Babylon Berlin“) in die Rolle des jungen Beethoven, begleitet von Pheline Roggan („Soul Kitchen“), die zur „unsterblichen Geliebten“ wird. Der gesamte Film ist ausschließlich mit Musik von Ludwig van Beethoven vertont und wird so nicht nur zu einem außergewöhnlichen Seherlebnis, sondern auch zu einer Hommage an die Musik Beethovens. Abgerundet wird der Film durch hochwertige Animationen, umgesetzt von Ali Soozandeh („The Green Wave“, „Tehran Taboo“), die die wichtigsten Stationen der Krankengeschichte Beethovens illustrieren. (Text: WDR)

    Deutsche TV-Premiere30.10.2013arte

    DVD & Blu-ray

    Streams & Mediatheken

    Sendetermine

    Mi 01.12.2021
    07:20–07:50
    07:20–
    Mi 24.11.2021
    07:20–07:50
    07:20–
    Sa 18.09.2021
    05:45–06:15
    05:45–
    Sa 12.09.2020
    06:30–07:00
    06:30–
    Do 28.05.2020
    23:10–23:55
    23:10–
    So 01.03.2020
    08:50–09:35
    08:50–
    Mo 20.01.2020
    07:20–07:50
    07:20–
    Mo 20.01.2020
    05:25–05:55
    05:25–
    Mo 13.01.2020
    07:20–07:50
    07:20–
    Do 02.01.2020
    00:05–00:55
    00:05–
    Mi 01.01.2020
    06:45–07:15
    06:45–
    Do 14.03.2019
    06:15–06:45
    06:15–
    Fr 25.05.2018
    07:00–07:30
    07:00–
    Fr 17.11.2017
    07:50–08:20
    07:50–
    Fr 10.11.2017
    07:50–08:20
    07:50–
    So 02.10.2016
    23:20–00:15
    23:20–
    Sa 20.02.2016
    07:45–08:15
    07:45–
    Fr 22.01.2016
    07:00–07:30
    07:00–
    Fr 20.02.2015
    23:15–00:00
    23:15–
    Mi 21.01.2015
    07:50–08:20
    07:50–
    Mi 30.10.2013
    21:50–22:40
    21:50–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Die Akte Beethoven im Fernsehen läuft.