Der Tiger von Eschnapur

    D/F/I 1959 (Le tigre du Bengale)
    Abenteuer (96 Min.)
    Der Tiger von Eschnapur – Bild: StarTV
    Ein Großauftrag für Harald Berger: Der berühmte deutsche Architekt soll für den indischen Maharadscha Chandra Prestigebauten errichten. Die unterschiedlichen Männer schließen Freundschaft, doch dann zieht der Ingenieur den Hass des Fürsten auf sich: Berger liebt die schöne Tänzerin Seetha, die der eifersüchtige Maharadscha als seine Frau auserkoren hat. Als die beiden aus dem Palast fliehen, lässt Chandra das Paar von seinen Soldaten verfolgen. Der deutsche Architekt Harald Berger (Paul Hubschmid) reist ins indische Fürstentum Eschnapur, um für den Maharadscha Chandra (Walter Reyer) Krankenhäuser und Schulen zu errichten. Auf dem Weg durch den Dschungel rettet er die geheimnisvolle Seetha (Debra Paget) vor einem gefürchteten Tiger. Dabei verliebt er sich in die schöne Inderin, nicht ahnend, dass sie die Auserwählte seines verwitweten Auftraggebers ist. Die nicht standesgemäßen Heiratspläne des Herrschers, der eine Tänzerin zur Nachfolgerin der verstorbenen Maharani machen will, rufen die Empörung der Priesterschaft hervor. Fürst Ramigani (René Deltgen), Chandras intriganter Bruder, will den Aufstand nutzen, um die Macht zu ergreifen. Während die Revolte sich zuspitzt, findet Chandra heraus, dass Berger sich heimlich mit Seetha trifft. Der eifersüchtige Fürst wirft seinen Nebenbuhler einem Tiger zu Fraß vor, doch Berger besiegt die blutrünstige Bestie und flieht gemeinsam mit Seetha. Während die beiden in einen mörderischen Sandsturm geraten, trifft Bergers Chef Dr. Walter Rhode (Claus Holm) in Eschnapur ein. Der Maharadscha erteilt ihm den Auftrag zum Bau eines prächtigen Grabmals für seine große Liebe. Seetha ist aber noch am Leben. Mit „Der Tiger von Eschnapur“ nahm Altmeister Fritz Lang die Abenteuer von Indiana Jones vorweg. Die Romanvorlage zu dem exotischen Liebesdrama stammt von Langs Ehefrau Thea von Harbou und wurde erstmals 1921 verfilmt. Nach Richard Eichbergs Remake von 1938 realisierte der Regievirtuose seine berühmte Neuverfilmung an imposanten indischen Originalschauplätzen. Die Fortsetzung „Das indische Grabmal“ folgt am Mittwoch, den 26. Dezember 2018, um 06:20 Uhr im MDR-Fernsehen. Vorlage: Nach dem Roman „Das indische Grabmal“ von Thea von Harbou Seetha, Tempeltänzerin: Debra Paget Harald Berger: Paul Hubschmid Maharadscha Chandra: Walter Reyer Dr. Walter Rhode: Claus Holm Irene Rhode: Sabine Bethmann Bharani, Dienerin: Luciana Paluzzi Fürst Ramigani: René Deltgen Oberpriester Yama: Valerij Inkijinov Radscha Padhu: Jochen Brockmann Ingenieur Asagana: Jochen Blume General Dagh: Guido Celano Schatzmeister Bhowana: Richard Lauffen (Text: mdr)
    1. DVD und Blu-ray
    2. Sendetermine
    3. Cast
    4. Crew
    5. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Sendetermine

      Mo 06.01.2020
    03:20–04:55
    03:20–Tele 5
      So 05.01.2020
    16:00–18:05
    16:00–Tele 5
      Do 26.12.2019
    23:15–00:50
    23:15–hr-Fernsehen
      So 23.06.2019
    02:10–03:50
    02:10–WDR
      Sa 22.06.2019
    14:20–16:00
    14:20–WDR
      Sa 12.01.2019
    14:20–16:00
    14:20–NDR
      Di 25.12.2018
    06:05–07:40
    06:05–MDR
      So 01.04.2018
    09:25–11:00
    09:25–One
      Sa 31.03.2018
    15:30–17:05
    15:30–One
      Sa 31.03.2018
    13:55–15:30
    13:55–rbb
      Fr 30.03.2018
    23:30–01:10
    23:30–rbb
      Mi 27.12.2017
    14:20–16:00
    14:20–SWR Fernsehen
      Fr 01.12.2017
    23:35–01:15
    23:35–BR Fernsehen
      Do 02.11.2017
    14:10–15:45
    14:10–arte
      Mi 02.11.2016
    00:35–02:13
    00:35–Das Erste
      So 10.07.2016
    13:35–15:15
    13:35–SWR Fernsehen
      Fr 21.08.2015
    18:15–20:00
    18:15–Star TV (Schweiz)
      Do 20.08.2015
    21:15–23:00
    21:15–Star TV (Schweiz)
      Di 02.06.2015
    13:45–15:25
    13:45–arte
      Mo 01.06.2015
    20:15–21:55
    20:15–arte
      Mo 25.05.2015
    20:15–21:50
    20:15–Bayerisches Fernsehen
      Mo 25.05.2015
    17:00–18:40
    17:00–3sat
      So 15.03.2015
    11:00–12:35
    11:00–MDR
      So 15.02.2015
    11:25–13:00
    11:25–einsfestival
      Sa 07.02.2015
    15:00–16:35
    15:00–einsfestival
      So 04.01.2015
    11:30–13:10
    11:30–einsfestival
      Sa 27.12.2014
    16:10–17:50
    16:10–einsfestival
      Mo 24.11.2014
    00:16–02:01
    00:16–Star TV (Schweiz)
      So 23.11.2014
    20:15–22:10
    20:15–Star TV (Schweiz)
      Sa 08.11.2014
    13:30–15:10
    13:30–WDR
      Mi 08.10.2014
    23:30–01:05
    23:30–hr-Fernsehen
      Sa 02.08.2014
    22:20–00:00
    22:20–rbb
      So 06.07.2014
    01:10–02:48
    01:10–Das Erste
      Mo 09.06.2014
    04:37–06:30
    04:37–Star TV (Schweiz)
      So 08.06.2014
    22:10–00:05
    22:10–Star TV (Schweiz)
      So 13.11.2011
    13:40–15:15
    13:40–ZDF
      Mo 03.10.2011
    02:15–03:55
    02:15–3sat
      Sa 01.10.2011
    15:55–17:30
    15:55–3sat
      So 23.11.2008
    13:40–15:15
    13:40–ZDF
      So 27.05.2007
    14:00–15:35
    14:00–ZDF
      Sa 09.12.2006
    15:50–17:30
    15:50–3sat

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Der Tiger von Eschnapur im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare

      Der Tiger von Eschnapur – Weiterführende Links