Der Schlüssel zum Paradies

    GB 1953 (The Captain’s Paradise, 85 Min.)
    • Komödie
     – Bild: rbb

    Spielfilm Großbritannien 1953 Kapitän Henry St. James scheint den „Schlüssel zum Paradies“ gefunden zu haben. Mit seinem Fährschiff pendelt er zwischen Gibraltar und einer algerischen Küstenstadt, und damit pendelt er auch zwischen zwei Frauen – der braven, biederen Maud und der leidenschaftlichen, temperamentvollen Nita. Doch eines Tages drehen die beiden den Spieß einfach um… Kapitän Henry St. James (Alec Guinness) hat ein Fährschiff gekauft, mit dem er zwischen Gibraltar und einer algerischen Küstenstadt hin- und herpendelt. Der Clou an der Geschichte ist, dass er dies tat, um sich den Traum seines Lebens zu verwirklichen, nämlich zwei Frauen sehr unterschiedlichen Typs und Temperaments gleichzeitig zu besitzen.
    In Gibraltar ist er mit Maud (Celia Johnson) verheiratet, einer Frau, für die es nur zwei Dinge gibt auf der Welt: ihren Mann und ihr Heim. In Algerien hat er Nita (Yvonne de Carlo), die temperamentvolle und leidenschaftliche Geliebte. Bei ihr vergnügt er sich, bei Maud lässt er sich bekochen und ruht sich aus. Natürlich wissen die beiden Frauen nichts voneinander. Bis sie sich doch durch Zufall auf dem Markt treffen und Gefallen aneinander finden. Doch mit viel Glück entgeht St. James der Aufdeckung seines Doppellebens. Sein Glück wird anders getrübt: Maud hat es satt, das Hausmütterchen zu spielen und entdeckt mit ihrem Cousin die Lust und Leidenschaft und will ihn verlassen. Nita hingegen zieht es zu Heim und Herd, sie verliebt sich in einen Taxifahrer. Als der merkt, dass sie St.
    James’ Geliebte ist, kommt es zum Streit, und sie erschießt ihn. St. James nimmt den Mord auf sich und soll seinerseits erschossen werden. Alec Guinness spielt den liebenswerten Pascha St. James, dem eine Frau zum Glücklichsein nicht reicht. Sein Rezept dazu ist pfiffig eingefädelt, doch dann beweisen ihm seine Frauen, dass Köchin und Geliebte zugleich kein Gegensatz sein muss. Eine Paraderolle für den 1959 zum Sir geschlagenen Alec Guinness, der mit Filmen wie „Oliver Twist“ (1948) und „Adel verpflichtet“ (1949) seinen Ruf als Verwandlungskünstler begründete. Dazu sagte er selbst einmal: „Ich versuche, meine Figuren zu glauben und zu leben. Mehr nicht“. (Text: SWR)

    Sendetermine

    Mo 23.06.2014
    00:05–01:30
    00:05–
    Mo 21.04.2014
    02:50–04:15
    02:50–
    Mo 14.04.2014
    08:20–09:45
    08:20–
    So 06.04.2014
    02:40–04:05
    02:40–
    Sa 05.04.2014
    11:25–12:50
    11:25–
    Fr 04.04.2014
    01:55–03:20
    01:55–
    Mi 07.08.2013
    12:35–14:00
    12:35–
    So 21.07.2013
    10:15–11:40
    10:15–
    Sa 20.07.2013
    13:50–15:15
    13:50–
    Mo 15.07.2013
    13:30–15:00
    13:30–
    Fr 05.04.2013
    08:20–09:45
    08:20–
    Sa 16.02.2013
    16:15–17:40
    16:15–
    Sa 24.11.2012
    11:35–13:00
    11:35–
    Sa 06.08.2011
    15:25–16:50
    15:25–
    So 05.04.2009
    02:00–03:25
    02:00–
    Sa 14.02.2009
    09:30–10:55
    09:30–
    Do 18.12.2008
    14:00–15:25
    14:00–
    Fr 26.01.2007
    15:02–16:30
    15:02–
    So 30.07.2006
    11:30–13:00
    11:30–
    Di 03.01.2006
    02:05–03:30
    02:05–
    Fr 23.08.2002
    03:40–05:05
    03:40–
    Do 22.08.2002
    10:20–11:45
    10:20–
    Fr 14.06.2002
    10:35–12:00
    10:35–
    Fr 21.09.2001
    10:15–11:45
    10:15–
    So 13.08.2000
    22:30–23:55
    22:30–
    Mi 09.08.2000
    15:35–17:00
    15:35–
    Fr 28.01.2000
    15:05–16:30
    15:05–
    Sa 03.04.1999
    03:15–04:40
    03:15–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Der Schlüssel zum Paradies online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.