Der Größte der Gladiatoren

    I 1964 (Il magnifico gladiatore, 78 Min.)
    • Monumental
     – Bild: mdr

    Nachdem Roms Legionen Dacien erobert haben, rettet ausgerechnet Atalus, der gefangene Sohn des getöteten Dacier-Königs, der Tochter von Kaiser Gallienus das Leben. Beide verlieben sich auf den ersten Blick. Der Kaiser will ihn zum Anführer seiner Gladiatoren machen, sehr zum Ärger seines Beraters Zuddo. Der greift zu einer unglaublichen Intrige, um Atalus in den Kerker zu werfen, den Kaiser zu beseitigen und dessen Tochter zu heiraten. Roms Legionen haben das Königreich Dacien erobert. Der König ist tot, seinen Sohn Atalus (Mark Forest), stark wie Herkules, nehmen sie gefangen, um ihn Kaiser Gallienus (Franco Cobianchi) als bärenstarken Gladiator zu präsentieren. Der Zufall will es, dass ausgerechnet Atalus Velida (Marilu Tolo), die hübsche Tochter des Kaisers, vor einem herabfallenden Baukübel rettet.
    Die beiden verlieben sich auf der Stelle ineinander. Als Atalus dann auch noch den Kampf gegen gleichzeitig vier Gladiatoren mit Bravour besteht, hat er auch die Sympathie und das Interesse des Kaisers gewonnen. Das allerdings sehr zum Ärger von Zuddo (Paolo Gozlino), einem engen und einflussreichen Berater des Kaisers, der ihn gerne durch die Heirat mit Velida beerben will. Dann fallen die Hunnen in Dacien, das eigentlich neue römische Provinz werden soll, ein. Der Kaiser überzeugt Atalus, der es abgelehnt hat, erster Anführer seiner Gladiatoren zu werden, Legionäre für den Kampf gegen die Hunnen auszubilden. Als Zuddos erster Versuch, Atalus einzukerkern, scheitert, kommt ihm ein Zufall zur Hilfe: Er trifft auf Astolfo (Franco Cobianchi), einen heruntergekommenen Schauspieler, der Gallienus wie aus dem Gesicht geschnitten ist.
    Skrupellos und machtbesessen wie Zuddo ist, lässt er den wahren Kaiser in eine Höhle bringen und Astolfo als seine Marionette als Doppelgänger agieren. Zunächst wird Atalus in den Kerker geworfen, danach erklärt der falsche Kaiser seiner Tochter, dass Atalus als Verräter vom Senat zum Tode verurteilt wurde, sie wiederum müsse am nächsten Tag Zuddo heiraten. Die entsetzte junge Frau kann den Sinneswandel ihres Vaters nicht verstehen. Zum Glück hat in der Zwischenzeit der Hirte Drusius (Oreste Lionello) den echten Kaiser in der Höhle entdeckt und auch Atalus konnte sich mit seinen Landsleuten aus dem Kerker befreien. Gemeinsam versuchen sie, den Palast, in dem die Trauungszeremonie läuft, zu stürmen.
    Alfonso Brescia würzt seinen filmischen Einblick in die Macht- und Intrigenspiele antiker Geschichte mit einem gehörigen Schuss Humor und verleiht damit dem abenteuerlichen Streifen zusätzlichen Unterhaltungswert. und andere. (Text: mdr)

    DVD & Blu-ray

    Sendetermine

    Sa 02.05.2015
    05:25–06:45
    05:25–
    So 13.07.2014
    05:45–07:05
    05:45–
    So 20.10.2013
    06:35–07:55
    06:35–
    Mo 06.08.2012
    09:00–10:20
    09:00–
    So 05.09.2010
    06:35–07:55
    06:35–
    Sa 05.05.2007
    10:45–12:10
    10:45–
    So 18.03.2007
    08:45–10:10
    08:45–
    Sa 17.03.2007
    10:15–11:40
    10:15–
    Mo 01.08.2005
    20:15–21:50
    20:15–
    Mo 02.05.2005
    20:15–22:00
    20:15–
    Mo 14.03.2005
    20:15–21:45
    20:15–
    Fr 23.07.2004
    20:15–22:00
    20:15–
    So 23.12.2001
    16:50–18:15
    16:50–
    Mo 20.11.2000
    10:25–11:50
    10:25–
    So 19.11.2000
    15:05–16:25
    15:05–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Der Größte der Gladiatoren online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.