Der geteilte Himmel

    DDR 1964
    Literaturverfilmung (114 Min.)
    Der ostdeutsche Chemiker Manfred Herrfurth (Eberhard Esche) entscheidet sich eine Woche vor dem Bau der Mauer für den Umzug nach West-Berlin. – Bild: rbb/Progress/Werner Bergmann
    Eine Liebesgeschichte im Berlin vor dem Mauerbau: Rita Seidel lernt den zehn Jahre älteren Chemiker Manfred Herrfurth kennen. Als er verbittert in den Westen flieht, folgt sie ihm zunächst. In einer kunstvoll gestaffelten Rückblende erzählt der Film von der Liebesbeziehung zweier Menschen, die an der Teilung Deutschlands scheitert. – Der DEFA-Klassiker „Der geteilte Himmel“ ist eine Adaption des gleichnamigen Romans von Christa Wolf. Nach einem Besuch in West-Berlin kehrt die DDR-Bürgerin Rita Seidel freiwillig in ihre Heimat zurück, wo sie einen Nervenzusammenbruch erleidet und dabei die vergangenen Jahre in der Erinnerung noch einmal durchlebt. Die Liebe zu dem zehn Jahre älteren Chemiker Manfred Herrfurth gab ihr einst die Kraft, aus ihrem Beruf als Büroangestellte auszubrechen und zu studieren. Mit Manfred bezog sie ein Zimmer in dessen Elternhaus und absolvierte ein Praktikum in einer Waggonfabrik. Menschlich profitierte sie dabei von der Freundschaft zu dem lebensklugen Arbeiter Rolf Meternagel, der seine Hoffnungen auf einen besseren Sozialismus noch nicht begraben hatte, obwohl er durch eine parteiinterne Intrige von Manfreds Vater degradiert worden war. Als Manfred voller Euphorie ein neues chemisches Verfahren entwickelt, dessen Einsatz von sturen Parteifunktionären ohne Begründung abgelehnt wird, flüchtet er eine Woche vor dem Mauerbau am 13. August 1961 nach West-Berlin. Rita folgt ihm zunächst, fühlt sich aber im Westen als Fremde.Konrad Wolfs Romanverfilmung „Der geteilte Himmel“ zählt bis heute zu den wichtigsten filmischen Auseinandersetzungen mit der deutsch-deutschen Teilung. Durch die sorgsame Zeichnung der Figuren und die genaue Beobachtung der sozialistischen Arbeitswelt dieser Jahre entwirft der großartig fotografierte Film trotz seiner unverkennbaren sozialistischen Grundposition ein streckenweise kritisches DDR-Bild, weswegen er nach anfänglich positiver Aufnahme zunehmend staatlicher Kritik ausgesetzt war. (Text: 3sat)
    1. DVD und Blu-ray
    2. Streams
    3. Sendetermine
    4. Cast
    5. Crew
    6. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Streams und Mediatheken

    Amazon Prime Video deAbo ab 69,– €/Jahr
    Amazon Video deKaufen ab 9,74 €
    Amazon Video deLeihen ab 2,91 €
    Amazon Channels deAbo
    Sooner deKaufen ab 7,95 €
    Sooner deLeihen ab 2,95 €
    Sooner deAbo

    Sendetermine

      Mo 06.05.2019
    22:25–00:15
    22:25–3sat
      Mo 01.10.2018
    23:05–00:55
    23:05–MDR
      Mo 14.08.2017
    00:15–02:05
    00:15–MDR
      Mo 15.08.2016
    23:55–01:45
    23:55–MDR
      Sa 13.08.2011
    23:40–01:30
    23:40–rbb
      Sa 13.08.2011
    22:45–00:35
    22:45–MDR
      Mo 25.10.2010
    23:20–01:10
    23:20–MDR
      Mo 23.03.2009
    23:00–00:50
    23:00–MDR
      Di 28.10.2008
    22:50–00:40
    22:50–rbb
      Fr 21.10.2005
    22:30–00:20
    22:30–3sat
      Fr 21.10.2005
    04:15–06:05
    04:15–einsfestival
      Do 20.10.2005
    20:15–22:05
    20:15–einsfestival
      Mo 17.10.2005
    23:00–00:50
    23:00–rbb
      Di 08.06.2004
    15:10–17:00
    15:10–arte
      Mi 02.06.2004
    22:40–00:30
    22:40–arte
      Mo 20.10.2003
    22:50–00:40
    22:50–MDR
      Sa 04.10.2003
    00:10–02:00
    00:10–Hessen Fernsehen
      Mi 18.06.2003
    23:35–01:25
    23:35–Bayerisches Fernsehen
      Fr 16.05.2003
    00:50–02:40
    00:50–Das Erste
      Do 03.10.2002
    15:40–17:30
    15:40–3sat
      Di 05.10.1999
    00:50–02:40
    00:50–Das Erste

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Der geteilte Himmel im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare

      Der geteilte Himmel – Weiterführende Links