Auf einmal

    D 2016
    Drama
    Karsten (Sebastian Hülk) – Bild: WDR/Emre Erkmen/2015 EEE Productions
    Karsten (Sebastian Hülk) – Bild: WDR/Emre Erkmen/2015 EEE Productions
    Karsten, ein junger Banker, trifft Anna auf einer Party. Nachdem alle weg sind, kommen sich die beiden näher. Auf einmal bricht Anna zusammen. Unter Schock rennt Karsten zum nahen Krankenhaus. Doch es hat geschlossen. Bei seiner Rückkehr ist Anna bereits tot. Hätte Karsten die junge Frau retten können? Karsten wird von der Polizei verhört. Freunde und Familie glauben, er verberge etwas. Was ist in jener Nacht wirklich passiert? Ab der ersten Minute schafft es der Film, mit seiner spannenden Geschichte über Misstrauen und das Verlangen nach Gerechtigkeit mitzureißen. Wer hat hier wem Unrecht getan? Wer wird zu Recht beschuldigt? (Text: ARD)
    Deutsche TV-Premiere: 13.04.2018 arte
    1. DVD und Blu-ray
    2. Streams
    3. Sendetermine
    4. Cast
    5. Crew
    6. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Streams und Mediatheken

    Amazon Video deKaufen ab 9,99 €
    Amazon Video deLeihen ab 3,99 €
    iTunes deKaufen ab 8,99 €
    iTunes deLeihen ab 3,99 €
    maxdome Store SD HDKaufen
    MagentaTV deKaufen ab 9,99 €
    MagentaTV deLeihen ab 3,99 €
    Chili Cinema deLeihen ab 2,99 €
    Google Play deKaufen ab 7,99 €
    Google Play deLeihen ab 2,99 €
    Videoload deKaufen ab 7,99 €
    Videoload deLeihen ab 2,99 €
    Rakuten TV deKaufen ab 7,99 €
    Rakuten TV deLeihen ab 2,99 €

    Sendetermine

      Fr 04.10.2019
    02:10–04:00
    02:10–WDR
      Di 01.10.2019
    23:40–01:25
    23:40–WDR
      Mo 16.09.2019
    00:05–01:50
    00:05–Das Erste
      Fr 13.04.2018
    20:15–22:00
    20:15–arte

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Auf einmal im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare

    • am melden

      Also mich hat der Film nicht mitreißen können. Schon gar nicht ab der ersten Minute. Irgendwie nur ein dahin plätschern. Eher langweilig. Keine Spannung. Er hat zudem viel zu viel Längen. Die angekündigten Wendungen muss man wirklich mit der Lupe suchen.
      Für mich war dieser Film reine Zeitverschwendung. Eine einzige Enttäuschung.

      Diesen Film hätte man bestimmt interessanter und spannender gestalten können.
      Hätten die Briten, Dänen oder Schweden den Film gedreht, er wäre mit Sicherheit Klasse geworden. Denn die können es wirklich.

      Packend ist hier nur die Langeweile.
        hier antworten

      Transparenzhinweis

      * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.