Amour fou

    A/D/L 2014
    Spielfilm (96 Min.)
    Birte Schnöink (Henriette). – Bild: ORF
    Birte Schnöink (Henriette). – Bild: ORF
    „Amour Fou“ ist inspiriert durch das Leben und den Tod des Dichters Heinrich von Kleist und seinen Suizid gemeinsam mit Henriette Vogel. Der Film soll aber kein biografisches Porträt sein, sondern ist als Parabel auf die Ambivalenz der Liebe zu lesen. „Amour Fou“ kreist um die Absurdität, die dem Unterfangen, aus Liebe gemeinsam Selbstmord zu begehen, innewohnt. Es geht um den Wunsch, durch die Liebe den unausweichlichen Tod zu überwinden nicht allein sterben zu müssen, sondern zu zweit dem übermächtigen Schicksal entgegenzutreten, indem man gemeinsam den eigenen Tod bestimmt. Absurd daran ist, dass die gemeinsame Tat letztlich nicht gemeinsam sein kann, dass die Liebe wankelmütig ist und jeder letztlich allein stirbt. (Text: arte)
    Deutsche TV-Premiere: 24.05.2017 arte
    1. DVD und Blu-ray
    2. Streams
    3. Sendetermine
    4. Cast
    5. Crew
    6. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Streams

    maxdome SD HDAbo 7,99 €/Monat
    maxdome Store SD HDKaufen

    Sendetermine

      Mi 29.05.2019
    02:20–03:50
    02:20–ORF 2
      So 26.05.2019
    23:45–01:15
    23:45–ORF 2
      Mo 26.11.2018
    23:20–00:50
    23:20–WDR
      Di 17.10.2017
    00:05–01:35
    00:05–ORF 2
      Mi 24.05.2017
    20:15–21:45
    20:15–arte
      Mo 06.02.2017
    13:35–15:10
    13:35–ORF III
      So 05.02.2017
    12:00–13:35
    12:00–ORF III
      Sa 04.02.2017
    14:05–15:40
    14:05–ORF III
      Sa 04.02.2017
    01:45–03:20
    01:45–ORF III
      Fr 03.02.2017
    22:10–23:50
    22:10–ORF III
      So 11.09.2016
    23:15–00:45
    23:15–ORF 2

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Amour fou im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare