All die Toten

    BR / F 2020 (Todos os mortos)
    Drama (120 Min.)
    São Paulo, innerhalb der Jahre 1899 bis 1900: Mutter Isabel Soares und ihre Töchter Maria und Ana werden Zeuginnen des Niedergangs ihrer Familie, ehemaligen Großgrundbesitzern. Brasilien befindet sich in einer Zeit des Wandels, nachdem die Sklaverei vor elf Jahren durch die Lei Áurea abgeschafft wurde und sich das Land vom Kaiserreich zur Republik wandelt. Die Handlung ist um drei wichtige Nationalfeiertage angelegt: den Unabhängigkeitstag (7. September), Allerheiligen und Karneval. Sie beginnt mit dem Tod des letzten Hausmädchens der Soares, Josefina, die einst als Sklavin auf der Kaffeefarm der Familie arbeitete. Die Soares stehen am Rande des Ruins und versuchen, sich mühsam an die neuen Verhältnisse in der schnell wachsenden Stadt anzupassen. Iná Nascimento, eine weitere frühere Sklavin der Soares, kämpft trotz aller Widerstände darum, ihre eigene Familie wieder zu vereinen. Die intelligente und mutige Frau wird aber mit einer Gesellschaft konfrontiert, in der sich scheinbar kein Platz für die befreiten Sklaven finden lässt. Dennoch gelingt es ihr, sich den Weg zu einem besseren Leben zu erarbeiten. Alle Frauen im Film versuchen damit auf ihre Weise ihre eigene Zukunft zu gestalten. Die Männer treten in den Hintergrund. Auf sie ist als Versorger kein Verlass.
    Dieser Text basiert auf dem Artikel All die Toten aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
    Internationaler Kinostart23.02.2020

    Originalsprache: Portugiesisch

    Streams & Mediatheken

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn All die Toten im Fernsehen läuft.