8 Mile Jeder Augenblick ist eine neue Chance

    USA 2002 (8 Mile, 106 Min.)
    • Drama
    • Musik
    Nachts liefern sich die Jungs aus den Vorstädten Detroits in den Clubs wortgewaltige Rap Battles, die ihre Gegner treffen und sie an die Spitze der Szene katapultieren sollen. Auch Jimmy (Eminem, r.) hofft auf den großen Durchbruch. – Bild: ZDF und x.
    Nachts liefern sich die Jungs aus den Vorstädten Detroits in den Clubs wortgewaltige Rap Battles, die ihre Gegner treffen und sie an die Spitze der Szene katapultieren sollen. Auch Jimmy (Eminem, r.) hofft auf den großen Durchbruch.

    Detroit 1995: Jimmy Smith schenkt seiner schwangeren Freundin den Wagen, als sie sich von ihm trennt, und zieht zurück zu seiner Mutter Stephanie , die in einem Wohnwagen haust. Hier muss er mitansehen, wie sie ihr Elend im Alkohol ertränkt und von ihrem neuen Freund geschlagen wird. Bei der Arbeit wird Jimmy argwöhnisch vom Vorarbeiter gemustert, weil er gelegentlich zu spät erscheint. Ein Lichtblick im trüben Alltag ist Alex , mit der Jimmy ein Verhältnis anfängt. Doch richtig wach wird B-Rabbit, wie ihn seine Freunde nennen, erst auf der Bühne. In Rapduellen gilt es für ihn, binnen 45 Sekunden seinen Gegner mit Worttiraden «zur Schnecke zu machen». Bei seinem ersten Auftritt verschlägt es dem Weissen ob der Hasswelle, die ihm aus dem schwarzen Publikum entgegenschlägt, die Stimme. Aber Jimmy lässt sich nicht unterkriegen. Mit der Unterstützung seiner Freunde Future , DJ Iz und Sol kehrt B-Rabbit in den Saal zurück und setzt zum Verbalangriff an.
    Der «8 Mile»-Titelsong «Lose Yourself» brachte Hauptdarsteller Eminem einen Oscar ein. Für Marshall Mathers, so der bürgerliche Name des Rappers, war es eine Auszeichnung unter vielen. Der Multi-Platin-Star hat es als Weisser an die Spitze des schwarzen Musikstils geschafft. In «8 Mile» liefert er sein teilweise autobiografisches Filmdebüt. Weitere Auftritte für die grosse Leinwand sind nicht geplant, hingegen liefert Eminem immer wieder Songs für Soundtracks. 8 Mile heisst übrigens die Strasse, die das Zentrum von Detroit von den Vororten trennt. Es ist die Stadtgrenze, aber auch die Grenze zwischen Schwarz und Weiss.
    In die Rolle der Mutter schlüpfte Kim Basinger. Die Schöne, die für ihren Auftritt in «L.A. Confidential» einen Oscar als beste Nebendarstellerin gewann, verkörpert die alkoholkranke Stephanie Smith. Ebenfalls einen Oscar für «L.A. Confidential» angelte sich damals «8 Mile»-Regisseur Curtis Hanson. In der Folge führte er Regie in «Wonder Boys», «In Her Shoes», «Lucky You» und zuletzt «Chasing Mavericks». (Text: SRF)

    Deutscher Kinostart02.01.2003Internationaler Kinostart06.11.2002

    Originalsprache: Englisch

    DVD & Blu-ray

    Streaming & Mediatheken

    Sendetermine

    Sa 09.07.2022
    20:15–21:55
    20:15–
    Fr 20.05.2022
    20:15–21:55
    20:15–
    Di 22.03.2022
    23:30–01:00
    23:30–
    Di 22.03.2022
    20:15–21:55
    20:15–
    Fr 17.12.2021
    23:35–01:20
    23:35–
    So 03.01.2021
    01:45–03:30
    01:45–
    Do 30.07.2020
    20:15–22:00
    20:15–
    Mi 24.06.2020
    01:15–03:00
    01:15–
    Mo 22.06.2020
    23:40–01:30
    23:40–
    Do 04.06.2020
    01:15–03:15
    01:15–
    Mi 03.06.2020
    22:15–00:20
    22:15–
    Mo 04.05.2020
    23:25–01:10
    23:25–
    So 26.04.2020
    03:05–04:45
    03:05–
    So 15.03.2020
    21:55–00:20
    21:55–
    Sa 27.07.2019
    23:15–01:00
    23:15–
    So 17.03.2019
    03:30–05:10
    03:30–
    So 02.09.2018
    23:05–01:20
    23:05–
    Do 11.05.2017
    02:15–04:00
    02:15–
    Mi 10.05.2017
    23:05–00:55
    23:05–
    Do 21.01.2016
    22:45–00:35
    22:45–
    So 17.01.2016
    22:25–00:35
    22:25–
    Mo 31.08.2015
    02:20–04:00
    02:20–
    So 30.08.2015
    22:05–00:15
    22:05–
    Mo 23.03.2015
    00:25–02:20
    00:25–
    So 01.02.2015
    22:45–00:40
    22:45–
    So 01.02.2015
    01:55–03:45
    01:55–
    Sa 31.01.2015
    09:35–11:30
    09:35–
    Sa 03.01.2015
    06:00–07:55
    06:00–
    Do 01.01.2015
    00:20–02:10
    00:20–
    So 28.12.2014
    08:40–10:30
    08:40–
    So 02.11.2014
    07:00–08:50
    07:00–
    Sa 01.11.2014
    10:40–12:30
    10:40–
    Di 28.10.2014
    11:25–13:15
    11:25–
    So 28.09.2014
    08:55–10:45
    08:55–
    So 28.09.2014
    01:50–03:40
    01:50–
    Sa 27.09.2014
    21:00–22:50
    21:00–
    Sa 09.08.2014
    07:20–09:10
    07:20–
    Do 07.08.2014
    12:45–14:40
    12:45–
    So 03.08.2014
    21:00–22:50
    21:00–
    Mo 07.07.2014
    00:45–02:35
    00:45–
    So 06.07.2014
    22:05–00:15
    22:05–
    So 22.06.2014
    08:50–10:40
    08:50–
    Sa 21.06.2014
    07:25–09:15
    07:25–
    Do 19.06.2014
    11:30–13:20
    11:30–
    Mo 26.05.2014
    11:40–13:30
    11:40–
    So 25.05.2014
    03:40–05:30
    03:40–
    Sa 24.05.2014
    19:10–21:00
    19:10–
    Di 04.02.2014
    11:20–13:10
    11:20–
    Mo 03.02.2014
    01:45–03:35
    01:45–
    Sa 01.02.2014
    23:15–01:05
    23:15–
    Mi 25.12.2013
    23:05–00:50
    23:05–
    Mo 09.12.2013
    01:55–03:45
    01:55–
    So 08.12.2013
    08:30–10:20
    08:30–
    Di 03.12.2013
    11:25–13:15
    11:25–
    So 10.11.2013
    07:25–09:15
    07:25–
    So 10.11.2013
    02:35–04:25
    02:35–
    Sa 09.11.2013
    10:30–12:20
    10:30–
    So 06.10.2013
    02:25–04:15
    02:25–
    Mi 02.10.2013
    11:30–13:20
    11:30–
    So 29.09.2013
    07:00–08:50
    07:00–
    So 08.09.2013
    13:45–15:35
    13:45–
    Sa 07.09.2013
    08:30–10:20
    08:30–
    Fr 06.09.2013
    01:40–03:30
    01:40–
    Mo 01.07.2013
    02:50–04:30
    02:50–
    So 30.06.2013
    22:20–00:25
    22:20–
    Do 27.06.2013
    04:00–06:00
    04:00–
    Mi 26.06.2013
    22:20–00:15
    22:20–
    Sa 27.04.2013
    22:30–00:30
    22:30–
    Di 25.09.2012
    00:35–02:30
    00:35–
    Di 01.05.2012
    23:50–01:55
    23:50–
    Mo 16.01.2012
    02:55–04:55
    02:55–
    So 15.01.2012
    22:00–00:10
    22:00–
    Do 03.03.2011
    02:30–04:25
    02:30–
    Mi 02.03.2011
    22:15–00:30
    22:15–
    Mi 05.01.2011
    23:00–01:10
    23:00–
    Mo 22.11.2010
    03:05–05:20
    03:05–
    So 21.11.2010
    20:15–22:30
    20:15–
    So 18.07.2010
    18:00–20:15
    18:00–
    Mo 10.05.2010
    23:45–01:45
    23:45–
    Mo 10.05.2010
    20:15–22:20
    20:15–
    Mo 01.03.2010
    02:05–04:00
    02:05–
    So 28.02.2010
    20:15–22:20
    20:15–
    Mo 02.11.2009
    00:30–02:20
    00:30–
    So 01.11.2009
    20:15–22:20
    20:15–
    Di 07.04.2009
    23:05–01:00
    23:05–
    Do 02.04.2009
    00:25–02:05
    00:25–
    Di 28.10.2008
    00:50–02:40
    00:50–
    Fr 24.10.2008
    00:25–02:10
    00:25–
    Do 16.10.2008
    21:00–22:45
    21:00–
    Fr 11.04.2008
    00:40–02:35
    00:40–
    Do 10.04.2008
    20:15–22:20
    20:15–
    Di 13.11.2007
    22:50–00:40
    22:50–
    So 29.07.2007
    01:15–03:05
    01:15–
    Sa 28.07.2007
    20:15–22:25
    20:15–
    Fr 16.02.2007
    02:45–04:25
    02:45–
    Do 15.02.2007
    21:50–23:40
    21:50–
    Mo 27.02.2006
    01:30–03:20
    01:30–
    So 26.02.2006
    20:15–22:30
    20:15–
    Mi 29.06.2005
    20:00–21:55
    20:00–
    Do 03.03.2005
    20:15–22:15
    20:15–
    Do 03.03.2005
    20:15–22:05
    20:15– Premiere 5
    Do 03.03.2005
    06:35–08:25
    06:35– Premiere 5
    Mi 22.12.2004
    20:15–22:15
    20:15– Premiere 5
    Fr 17.12.2004
    10:45–12:30
    10:45– Premiere 3
    Mo 13.12.2004
    12:45–14:45
    12:45– Premiere 5
    Do 09.12.2004
    08:15–10:00
    08:15– Premiere 4

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn 8 Mile online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.