Dokumentation in 3 Teilen, Folge 1–3

    • Folge 1 (50 Min.)

      Die heutige Episode zeigt ein Porträt des Iran, wie es der Westen so noch nie gesehen hat. Die Dokumentation begleitet den charismatischen Hirten Bezad auf seiner spektakulären 500 Kilometer langen Wanderung durch den Iran und die majestätischen Zagros-Berge. Das Ergebnis: eine packende Reportage über ein faszinierendes Land und ein uraltes, fast vergessenes Volk. (Text: National Geographic Channel)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 02.11.2009 National Geographic Channel
    • Folge 2 (50 Min.)

      Sie selbst nennen sich „freie Menschen“ – die nordwestafrikanischen Nomaden vom Volk der Tuareg. NATIONAL GEOGRAPHIC hat eine Karawane auf ihrer spektakulären Reise durch die Sahara begleitet. Im Mittelpunkt der Dokumentation steht der 72-jährige Ali Haji, der den Treck aus 20 mit Salz beladenen Kamelen anführt. Fünf Monate dauert die strapaziöse Reise, die die Nomaden durch die lebensfeindliche Wüste führt: von den Salzminen in Niger bis ins 1.700 Kilometer entfernte Nigeria, wo die Männer ihre wertvolle Ladung verkaufen. (Text: National Geographic Channel)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 03.11.2009 National Geographic Channel
    • Folge 3 (50 Min.)

      Diesmal führt die Reise in die entlegenen Winkel Sibiriens. In der schier endlosen Steppe leben die Nomaden vom Volk der Nenet. NATIONAL GEOGRAPHIC hat eine Großfamilie der traditionellen Rentierzüchter auf ihrer strapaziösen Reise durch die eisige Tundra begleitet. (Text: National Geographic Channel)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 04.11.2009 National Geographic Channel

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die letzten Nomaden im Fernsehen läuft.