Fernsehfilm in 2 Teilen, Folge 1–2weiter

    • 95 Min.
      Nach dem Tod des bedeutenden französischen Schriftstellers Honoré de Balzac (Gérard Depardieu) lässt sein Freund Victor Hugo (Gert Voss) das ausschweifende Leben seines Kollegen Revue passieren. Sein ganzes Leben hat Balzac mit seiner abweisenden Mutter zu kämpfen, deren Anerkennung und Wertschätzung er sich wünscht. Als er endlich erste Erfolge mit seinen Romanen feiert, steigt ihm der Ruhm jedoch schnell zu Kopf, wobei sein Hang zum Luxus ihn schnell wieder auf den Boden der Tatsachen und an den Rand des Bankrotts führt. In opulenten Bildern verfilmte Regisseur Josée Dayan mit einem großartigen Gérard Depardieu in der Hauptrolle die bewegende Lebensgeschichte des Honoré de Balzac. – Bild: BETAfilm
      Nach dem Tod des bedeutenden französischen Schriftstellers Honoré de Balzac (Gérard Depardieu) lässt sein Freund Victor Hugo (Gert Voss) das ausschweifende Leben seines Kollegen Revue passieren. Sein ganzes Leben hat Balzac mit seiner abweisenden Mutter zu kämpfen, deren Anerkennung und Wertschätzung er sich wünscht. Als er endlich erste Erfolge mit seinen Romanen feiert, steigt ihm der Ruhm jedoch schnell zu Kopf, wobei sein Hang zum Luxus ihn schnell wieder auf den Boden der Tatsachen und an den Rand des Bankrotts führt. In opulenten Bildern verfilmte Regisseur Josée Dayan mit einem großartigen Gérard Depardieu in der Hauptrolle die bewegende Lebensgeschichte des Honoré de Balzac. – Bild: BETAfilm

      Honoré de Balzac, ein Mann, der lebte, um zu schreiben, ist tot. Sein einziger wahrer Freund Victor Hugo lässt sein Leben Revue passieren: sein Verhältnis zur Mutter, die ihm keine Liebe zu schenken vermochte, und seine erfolglosen Versuche, Geschäfte mit dem Drucken und Verlegen von Büchern zu machen. Doch Balzac gibt nicht auf, auch wenn es wegen seines ausschweifenden Lebensstils immer wieder zu unerfreulichen Begegnungen mit Gläubigern kommt. Um mit seinen Werken endlich Anerkennung zu finden und Geld zu verdienen, arbeitet Balzac wie ein Besessener bis zur Erschöpfung die Nächte durch, wachgehalten nur durch literweisen Kaffeegenuss. Auch in Liebesdingen neigte der leidenschaftliche Schriftsteller zur Maßlosigkeit: Zur gleichen Zeit beglückt er mehrere, sehr gegensätzliche Frauen. Darunter die fürsorgliche Madame de Berny, bereits in reiferen Jahren, und die egoistische, ehrgeizige Laure d’Abrantès, die ihn in die Salons der höheren Gesellschaft einführt. Doch in Wirklichkeit gehört Balzacs Herz nur einer: der verheirateten, in Russland lebenden Polin Eve Hanska, mit der Balzac anfangs nur flammende Briefe austauscht, bis es in der Schweiz zu einer ersten leidenschaftlichen Begegnung kommt … (Text: kabel eins Classics)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 02.01.2000 Sat.1
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • 95 Min.

      Balzac scheint einfach kein Glück zu haben. Seine Geliebte Madame Bernys stirbt unerwartet, alle seine Geschäfte laufen schlecht, und obwohl seine Bücher durchaus erfolgreich sind, gerät der Schriftsteller durch sein ausschweifendes Leben zunehmend in finanzielle Schwierigkeiten. Als Balzac eines Tages erfährt, dass Eve Hanskas Ehemann gestorben ist, will er sich seinen größten Wunsch erfüllen und die Frau, die er seit Jahren liebt, endlich heiraten … (Text: kabel eins Classics)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 03.01.2000 Sat.1
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Balzac – Ein Leben voller Leidenschaft im Fernsehen läuft.

    Auch interessant …