Dokumentation in 5 Teilen, Folge 1–5

    • Folge 1 (45 Min.)

      Die Reise beginnt im arktischen Sommer. Über der Tundra- Landschaft liegt auch nachts ein sanftes Licht. Waldbrände sind hier nichts Ungewöhnliches. Mit einem Hilux-Geländewagen fahren die vier Leute des NDR Teams auf der Carretera Panamericana durch endlose, menschenleere Weiten ohne Gegenverkehr. Wer hier Hilfe braucht, muss sich selbst zu helfen wissen. Belebter wird es in der Gegend um die kanadische Grenze. Hier begegnen dem Filmteam Bären und Bärenjäger, Goldgräber und Waffen-Fetischisten. In Seattle, der Musikerstadt, in den USA trifft das Team auf Musiker. Südlich davon filmt es die Überreste der größten Naturkatastrophe Nordamerikas in der Neuzeit: vom Vulkanausbruch des Mount Saint Helens von 1980. (Text: NDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 10.02.2011 NDR
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine
    • Folge 2 (45 Min.)

      In der zweiten Folge ist das NDR Team ziemlich berauscht – nicht nur von der grandiosen Landschaft Mexikos, sondern auch vom Nationalgetränk des Landes, dem Tequila, und seiner Herstellung. Auf riesigen Feldern werden Agaven angebaut, Ursprung für das Nationalprodukt. Aus ihren süßen Früchten, den Pinas, die nach acht Jahren geerntet werden, entsteht der weltberühmte Schnaps. (Text: NDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 10.02.2011 NDR
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine
    • Folge 3 (45 Min.)

      In der dritten Folge ist das NDR Team in El Salvador, wo der Alltag nicht nur durch Gewalt geprägt ist. Dort gibt es wegen der fantastischen Wellen im Meer wahre Surferparadiese. Die Filmer treffen auf das Geschwisterpaar Juan Carlos und Joselyn, das sich ihren Lebensunterhalt mit Profisurfen verdient. Für den Vater der beiden wäre das undenkbar gewesen. Er hat noch ganz traditionell als Fischer gearbeitet, in seinem Beruf war die starke Brandung alles andere als nützlich. Die Fernsehcrew steuert Honduras an. Die Grenzübertritte gestalten sich jedes Mal als kleines Abenteuer. Die vielen Papiere, die vor allem für die Kamera- und Tonausrüstung vorgelegt werden müssen, werden stets äußerst sorgfältig geprüft, fast immer wird der gesamte Wagen ausgeräumt und von Hunden durchschnüffelt. In Honduras besucht das Team eine Estancia. Die Farm wird von der gesamten Familie in extremer Gluthitze noch mit Ochsenkarren wirtschaftet. Dankbar kehrt die Filmtruppe wieder zum kühlen Pazifik zurück, wo sie in den Mangrovenwäldern Einheimischen bei der Suche nach den „Austern des armen Mannes“, nach Muscheln, zuschaut. (Text: NDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 24.02.2011 NDR
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine
    • Folge 4 (45 Min.)

      Was immer man über Kolumbien und über Drogenkriege etc. gehört hat: Das Fernsehteam stellt auf der Panamericana-Tour fest, dass es hier grandiose Landschaften und äußerst lebensfrohe Menschen gibt. In Cali, der drittgrößten Stadt des Landes, mag es zwar ein Drogenkartell geben, aber es gibt hier bei den Menschen auch die Begeisterung für den schnellen Salsa-Tanz, den Speed-Salsa. Angie ist eine von den aktiven Tänzerinnen. In unglaublich schnellen Schrittfolgen wirbelt sie mit ihrem Partner über das Parkett. Sie und ihre Mannschaft betreiben Speed-Salsa als Sport und Beruf. Und das mit großer Disziplin. Angie wohnt mit ihren ausschließlich weiblichen Familienangehörigen, Großmutter, Mutter und Tochter, hinter Gittern – als Schutz. Das ist bei aller Gewalt, die vor allem nachts auf den Straßen Calis herrscht, durchaus üblich und nötig. (Text: NDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 10.03.2011 NDR
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine
    • Folge 5 (45 Min.)

      Bereits seit sechs Monaten ist das vierköpfige Fernsehteam mit seinem Geländewagen auf der Panamericana unterwegs und hat inzwischen die peruanischen Hochanden erreicht. Es besucht dort die in völliger Abgeschiedenheit lebende Alpaka-Züchterin Geralda. In voller, etwas hinderlicher, Tracht versucht sie, ein Alpaka einzufangen. Sie will es scheren, um an die kostbare Wolle zu gelangen. Das gelingt ihr aber erst mithilfe ihres Bruders. Außenseiterin Geralda geht nur selten den Berg hinunter ins Dorf Sibayo, wo sonntags nach dem katholischen Gottesdienst die jungen Alpaka-Hirtinnen von ihrem Leben im Colca-Tal singen. (Text: NDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 10.03.2011 NDR
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Abenteuer Panamericana im Fernsehen läuft.

    Auch interessant …