Dokumentation in 2 Teilen, Folge 1–2

    • Folge 1 (45 Min.)
      Startpunkt Atlantikküste: Die Insel Monhegan in Maine.

      Von Neuenglands felsiger Atlantikküste westwärts durch den Kontinent bis zum Pazifik und dann nach Norden bis zum Eismeer: Der langjährige Amerika-Korrespondent Klaus Scherer reiste einen Winter lang auf der nördlichsten Route seines Berichtsgebietes. Im ersten Teil der Reportage begleitet er eine Hummerfischerin vor Maines Insel Monhegan, die sowohl der Abwanderung als auch dem rauen Wetter trotzt, und besucht Farmer im romantischen Vermont, die Amerikas Trend zurück zum Kleinbetrieb anführen. (Text: Phoenix)

      • Deutsche Erstausstrahlung
        Fr 26.10.2012
        NDR
    • Folge 2 (45 Min.)

      Nur noch ein paar Inuit-Familien leben auf Amerikas Außenposten im Eismeer, der Felseninsel Klein-Diomedes, nahe der Datumsgrenze und in Sichtweite Russlands. Sie zeigen Klaus Scherer, wie sie hier selbst noch bei minus 50 Grad Krebse fangen und seit Generationen im Einklang mit der rauen Natur leben. (Text: Phoenix)

      • Deutsche Erstausstrahlung
        Mo 29.10.2012
        NDR

    weiter

    Auch interessant…