Deutsche Erstausstrahlung: 24.05.1979 ARD

    An den Erfolg von „Männerwirtschaft“, wo sich die Autoren offensichtlich großzügig bedient hatten, konnte „Zwei Mann um einen Herd“ nicht anknüpfen. Günther Pfitzmann gibt den Schauspieler Rudi, der sich zusammen mit seinem Manager Walter (Walter Hoor) eine Wohnung teilt. Nach nur vier Episoden wurde die chaotische Männer-WG wieder aufgelöst.

    Zwei Mann um einen Herd – Community

    hans (geb. 1973) am 03.09.2007: Sehr lustige Serie,mit einem Günther Pfitzmann in Höchstform.Hab noch ein paar Folgen auf Video.Leider wird es wohl nie mehr eine Wiederholung oder eine DVD von "Zwei Mann um einen Herd" geben.:-(
    Anke Kyburg (geb. 1957) am 08.07.2005: Walter Hoor lebt im Düsseldorfer Stadtteil Vennhausen. Ich sehe ihn im Sommer fast täglich im Wald spazieren gehen.
    Achim Gutbrod (geb. 1953) am 21.05.2005: Ich kann mich noch einigermaßen an die Serie erinnern. Zumindest in einer Folge spielte auch Karl Lieffen mit. Schade, daß die Serie wohl nie wiederholt wurde. Überhaupt: wo ist Walter Hoor?? Weiß das jemand?
    Sandmann (geb. 1980) am 12.06.2004: Ich hab´ am 27.03. mal eine Episode auf NDR in der "Nacht für Günter Pfitzmann" gesehen (bis dahin kannte ich die Serie nicht). War aber wirklich amüsant! Ruhig öfters wiederholen!

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    4-tlg. dt. Herdserie von Dieter B. Gerlach und Ulli Kinalzik, Regie: Claus Peter Witt.

    Der mittelmäßige Schauspieler Rudi (Günter Pfitzmann) und sein Texter und Manager Walter (Walter Hoor) wohnen gemeinsam in einer WG und versuchen das dort entstehende Chaos in den Griff zu bekommen. Die 45 Minuten langen Folgen dieser missglückten Adaption der US-Sitcom Männerwirtschaft liefen im Abstand mehrerer Wochen donnerstags um 21.45 Uhr.