NachTisch

    NachTisch

    D 2005
    Deutsche Erstausstrahlung: 11.04.2005 Das Erste

    Die Grundidee der Talk- und Spielshow „NachTisch“: In einer luftig-hellen Penthousewohnung talken und spielen die Moderatoren Markus Brock und Mandana Naderian immer mit zwei prominenten Studiogästen. Die beiden Besucher sind bekannte Köpfe aus Sendungen der ARD: Schauspieler, Sportler, Comedystars, Künstler, Moderatoren, Auslandskorrespondenten oder Sportreporter.

    Wichtiges Element von „NachTisch“: Der klassische Talk. Die Gastgeber Mandana Naderian und Markus Brock schauen mit ihren Gästen hinter die Fernsehkulissen, lassen sich erzählen, was der Zuschauer normalerweise nicht sieht. Auch Persönliches kitzeln sie aus den Prominenten heraus, stellen unkonventionelle Fragen nach mitgebrachten Lieblingsgegenständen, Freunden, Musikgeschmack, Sehnsuchtslandschaften, Plänen, Schwächen oder Glücksmomenten. Und sie zeigen überraschende und unterhaltsame Zuspielfilme über ihre Gäste, die das Gespräch im Studio anregen und ihm eine neue Wendung geben.

    Aber bei „NachTisch“ wird nicht nur diskutiert, gelacht oder gestritten. Jeden Tag stehen neue, individuell auf jeden Gast zugeschnittene Spiele und Aktionen auf dem Programm. Sie fordern live Spontaneität und Improvisationstalent der Gäste und Moderatoren heraus, testen ihr Wissen, stellen ihren Erfindungsreichtum auf die Probe und loten so Stärken und Schwächen aus. Der Zuschauer lernt immer mit und erlebt seinen Lieblings-Prominenten von einer neuen und überraschenden Seite. Auch der Zuschauer ist gefragt: Während der Livesendung kann man sich via E-Mail, Telefon oder Fax am Geschehen beteiligen, mitspielen, mitraten oder Fragen an die Studiogäste stellen. „NachTisch“ heißt die Sendung, weil sie zur Tageszeit nach Tisch ausgestrahlt wird. „NachTisch“ aber auch deshalb, weil ein Zuschauer in jeder Sendung sein Lieblingsdessert im Studio serviert, das die Prominenten und Moderatoren probieren dürfen. Jeder kann sich bewerben und live in die Sendung kommen. (Text: ARD)

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    50 minütiges Live-Nachmittagsmagazin mit Markus Brock und prominenten Gästen, die auf einen Plausch und Spiele hereinschauen.

    Das Spiel ist ein altmodisches Computerspiel, das Thomas Gottschalk in Telespiele bekannt gemacht hatte, bei dem durch Geräusche Bewegung erzeugt werden muss. Der Prominente spielt gegen einen Anrufer.

    Die Sendung kam von der Redaktion, die auch für das ARD-Buffet zuständig ist. Der Sendeplatz werktags um 14.10 Uhr war ein schwieriger für die ARD. Zuvor waren auf ihm die Sendungen Dieter Speck und Schreinemakers sang- und klanglos untergegangen. Sang- und klanglos verschwand nach nur zwei Wochen auch Brocks ursprüngliche Co-Moderatorin Mandana Naderian, und Brock moderierte fortan allein, bis die Sendung im Juni 2005 wegen katastrophaler Quoten abgesetzt wurde.