Bild: SofistMedia
    Geheimnisse der bayerischen Küche – Bild: SofistMedia

    Geheimnisse der bayerischen Küche

    D 2010
    Deutsche Erstausstrahlung: 13.09.2010 Bayerisches Fernsehen

    Ein 2-Sterne-Koch auf kulinarischer Entdeckungsreise durch Bayern. Christian Jürgens, ernannt zum besten Koch Bayerns 2009, schaut in die Kochtöpfe der Regionen. Der gebürtige Westfale will die Geheimnisse der ländlichen Küche Bayerns entdecken. Er will lernen, wo die Produkte herkommen und welche Menschen sie herstellen. So trifft er auf den Spuren des „Altmühltaler Lamms“ den Schäfer Sascha. Ein Berliner, der wie ein waschechter Altmühltaler spricht. Sascha erzählt Christian über die Wanderschafhaltung und wo das Altmühltaler Lamm seinen besonderen Geschmack herhat – von der ständigen Bewegung und von den besonderen Kräutern, die die Schafe auf den Wiesen finden. Im oberfränkischen Streitberg entdeckt Christian Jürgens im Biergarten „Zwetschgabames“. Hört sich an wie eine Süßspeise. Weit gefehlt! Die Wirtin klärt den Sternekoch auf und reicht ihm ein ganzes Stück getrockneten Rinderschinken. Seine gewürzte Schale sieht eben aus wie der Stamm eines Zwetschgenbaumes. In St. Johann bei Siegsdorf kehrt Christian Jürgens beim „Mesnerwirt“ ein. Die Wirtin, Wally Mader (75), könnte mit ihrem geflochtenen Haarkranz einem Bilderbuch entsprungen sein. Weithin gerühmt sind Wallys Bratkartoffeln. Die schmecken aber nur wegen der speziellen Kartoffeln und der selbst gemachten Butter so sensationell. So sammelt der Gourmet-Koch Christian Jürgens ein, was auf seinem Weg liegt, und lässt sich inspirieren. Am Ende kocht er aus den regionalen Zutaten sein eigenes Sterne-Gericht in einem Wirtshaus vor Ort. Kosten dürfen es die Menschen, die er auf seiner Entdeckungsreise kennengelernt hat. (Text: BR)

    Cast & Crew