Frankenberg

    Frankenberg

    D 1994–1995
    Deutsche Erstausstrahlung: 16.11.1994 Das Erste

    Um Gut Frankenberg steht es schlecht. Doch trotz der finanziellen Notlage will Christian von Frankenberg das ehemalige Kavaliershaus des Schlosses zurückkaufen. Seine Frau Charlotte hat dafür gar kein Verständnis – mit Besorgnis sieht sie den wachsenden Schuldenberg. Nur Katharina, die jüngste Tochter, ist begeistert, denn durch die Ersteigerung des Kavaliershauses kommt sie ihrem Traum, einen eigenen Reiterhof aufzubauen und endlich von der verhassten Schule abgehen zu können, ein großes Stück näher. Doch leider haben sie und ihr Vater die Rechnung ohne den Futtermittelgroßhändler Ludwig Geyer gemacht. Dessen ehrgeizige Verlobte Karin plant schon seit langem, aus dem alten Schloss ein Hotel mit angrenzendem Golfplatz zu machen. (Text: ARD)

    Frankenberg auf DVD

    Frankenberg – Community

    Nachbar (geb. 1985) am 08.02.2013: ja, das werden sie
    mark (geb. 1995) am 29.01.2013: Werden die DVD´s offizielim Handel sein ? MfG
    Nachbar (geb. 1965) am 24.01.2013: vorraussichtlich ab den 22.3.2013 auf DVD
    ninilein82 am 23.01.2013: Wer die Folgen sucht,meldet Euch helga.neubecker@gmx.de
    Stromberg am 13.12.2011: Dankeschön Anna und Günter für die info vom 10.04.2009

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    27-tlg. dt. Familienserie.

    Die Frankenbergs sind Schlossbesitzer in Franken, nicht weit von Rothenburg ob der Tauber, aber es geht ihnen nicht gut. Christian von Frankenberg (Volkert Kraeft) muss kämpfen, um das Schloss und die ökologische Landwirtschaft zu erhalten, und seine Frau Charlotte (Adele Landauer) nimmt gegen den Willen ihres Mannes wieder eine Stelle als Ärztin an. Ihre Kinder sind der zehnjährige Justus (Julian Hennek), ein schlechter Schüler, der viele Dummheiten anstellt, die 16 jährige Katharina (Fiona Molloy), die davon träumt, einen Reiterhof zu betreiben, und Lissy (Natascha Bub), die Älteste, die in München lebt. Die Frankenbergs haben Gegenspieler, die auch vor krummen Geschäften nicht zurückschrecken: den Futtermittelgroßhändler Ludwig Geyer (Michael Mendl) und dessen ehrgeizige Verlobte Karin Riedel (Marie-Charlott Schüler), die aus dem Schloss ein Hotel mit Golfplatz machen will.

    Geyers Sohn Ottfried (Pius Schmitt) ist – sehr zum Ärger des Vaters – in Anna (Birgit Daniel) verliebt, die Tochter von Frankenbergs Verwalter Karl Janda (Jörg Panknin) und seiner Frau Eva (Britta Fischer), die außerdem noch einen Sohn, Helmut (Bernhard Nett), haben. Anna versucht sich umzubringen, als sie von Ottfried schwanger wird, der aber ein Verhältnis mit Jessica Schiller (Caroline Schröder) hat. Auf dem Gut leben noch die Haushälterin Hanne (Maria Singer), ihr Schwager, der Butler Ludolf Sagmeister (Carl-Heinz Choynski), der dem Baron und seiner Familie gerne entsprechende Manieren beibringen würde, und Nick von Frankenberg (Ralf Komorr), ein Neffe von Christian, der nicht weiß, wer sein Vater ist und über Charlottes Freundin Sigrid Ebrach (Wega Jahnke) versucht, es herauszufinden. Später verliebt er sich in Rita Funke (Dominique Lorenz).

    Die einstündigen Folgen liefen im Vorabendprogramm.

    Auch interessant …