Der Familienschreck

    Der Familienschreck

    USA 1990–1991 (What A Dummy)
    Deutsche Erstausstrahlung: 16.01.1994 RTL

    Jackie Clark, zu Lebzeiten ein bekannter Bauchredner, hinterlässt der Familie seines Großneffen Ed eine geheimnisvolle Kiste. Der kleine Cory findet darin eine Handpuppe, die sprechen kann. Es handelt sich um Buzz, der heilfroh ist, nach über 50 Jahren endlich aus seinem „Gefängnis“ entkommen zu sein und wieder reden zu können. Von dieser Fähigkeit macht er auch regen Gebrauch – sehr zum Leidwesen der Famile Brannigan.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    10-tlg. US Sitcom (What A Dummy!; 1990–1991).

    Man kennt das von Bauchrednerpuppen: Erst ist man begeistert, dass sie reden können, dann wünscht man sich, sie würden es wieder lassen. Buzz war 50 Jahre in einer Kiste eingesperrt und hat entsprechend großen Nachholbedarf. Nach dem Tod von Großonkel Jackie hat Ed Brannigan (David Doty) dessen ganzen Kram geerbt und dabei auch die Handpuppe entdeckt und befreit. Sie kommentiert nun alles, was Ed, seine Frau Polly (Annabel Armour) und ihre drei Kinder Tucker (Stephen Dorff), Cory (Joshua Rudoy) und Maggie (Janna Michaels) tun, nervt und bringt die Familie in schwer zu erklärende Situationen. Und vor allem die Nachbarin Treva Travalony (Kaye Ballard) wüsste so gerne alles, was los ist.

    RTL zeigte die halbstündigen Folgen sonntagmittags; im Original gab es 24 davon.