Bundesvision Song Contest

    Bundesvision Song Contest

    D 2005–
    Deutsche Erstausstrahlung: 12.02.2005 ProSieben

    Seit 2005 gibt es Konkurrenz für den European Song Contest: Auf Initiative von Stefan Raab entstand der Bundesvision Song Contest,. Bei diesem treten Interpreten aus den deutschen Bundesländern gegeneinander an, per Telefon oder SMS wird dann der Sieger gewählt. Genau wie beim European Song Contest werden die Stimmen nach Ländern getrennt gewertet und per Live-Schaltung bekanntgegeben.

    Bundesvision Song Contest – Kauftipps

    Bundesvision Song Contest – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Die bisherigen Gewinner:

    2005: Juli – „Geile Zeit“ (Hessen)

    2006: Seeed – „Ding“ (Berlin)

    2007: Oomph! feat. Marta Jandová – „Träumst du?“ (Niederschsen)

    2008: Subway to Sally – „Auf Kiel“ (Brandenburg)

    2009: Peter Fox: „Schwarz zu Blau“ (Berlin)

    2010: Unheilig – „Unter Deiner Flagge“ (NRW)

    2011: Tim Bendzko – „Wenn Worte meine Sprache wären“ (Berlin)

    Auch interessant …