Benson

    Benson

    USA 1979–1986
    Deutsche Erstausstrahlung: 19.04.1993 RTL 2

    Butler Benson DuBois wird von seiner bisherigen Dienstherrin Jessica Tate zu ihrem verwitweten Cousin, Gouverneur Gene Gatlin, geschickt, um ihm bei der Haushaltsführung zu helfen. Benson ist für diesen Job hervorragend geeignet, denn er hat tadellose Manieren und ist ein erstklassiger Butler. Nur eines bringt ihn manchmal in Schwierigkeiten: sein loses Mundwerk. Mit seinen frechen Sprüchen gerät er schließlich zwischen die Fronten der großen Politik … (Text: Sat.1)

    Spin-Off von Soap

    DVD-Tipps von Benson-Fans

    Benson – Community

    boris (geb. 1978) am 05.02.2011: hoffentlich zeigen die das noch mal im TV, es läuft ja sonst nur Mist, und immer die gleichen öden Serien, gute Serien kommen leider bei uns nicht auf den DVD Markt
    Claytonsbabe (geb. 1996) am 22.01.2010: Hallo, ich suche deutsche BENSON-Fans. Gibt es sie?? Wenn ja, dann meldet euch bitte bei mir!!! Ich habe die Serie fast komplett und würde gern mit anderen Fans über meine Lieblings-Sitcom plaudern. Bin absloluter Clayton-Fan und suche Gleichgesinnte. Meldet euch!!! :-)
    Rosemeyer Verena (geb. 1956) am 06.05.2007: Ich fand diese sendung immer richtig gut u. witzig.Bekommt man die Serie zu kaufen auf DVD oder Video?
    Verena (geb. 1982) am 20.06.2006: Ich find es echt toll das Benson wieder läuft, find die Serie echt klasse, war auch schon früher als ich sie vor vielen vielen Jahren das erste mal gesehen habe schon ein grosser Fan :)
    Thomas (geb. 1964) am 11.11.2003: Die Serie lief vor nicht all zu langer Zeit auf Premiere, dann wurde das Programm umgestellt und die Serie wurde mittendrin einfach aus dem Programm genommen. Es wäre sehr schön sie wieder zu sehen, denn im Gegensatz zu machen Comedyserien die heute im Fernsehen laufen, war diese Serie wirklich lustig.

    Benson – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    158-tlg. US-Sitcom von Susan Harris (Benson; 1979–1986).

    Der vorlaute Benson DuBois (Robert Guillaume) arbeitet als Butler bei dem verwitweten und furchtbar naiven Gouverneur Gene Gatling (James Noble) und dessen frühreifer Tochter Katie (Missy Gold). Für ihn arbeiten außerdem der Assistent John Taylor (Lewis J. Stadlen), die Haushälterin Gretchen Kraus (Inga Swenson), die Sekretärin Marcy Hill (Caroline McWilliams) und der Pressesprecher Pete Downey (Ethan Phillips). Stabschef Clayton Endicott III. (Rene Auberjonois) wird nach einer Weile der Nachfolger Taylors, und die neue Sekretärin Denise Stevens (Didi Conn) folgt auf Marcy. Denise und Pete heiraten. Für kurze Zeit beschäftigt Gatling den Witzeschreiber Frankie (Jerry Seinfeld). Benson entwickelt im Lauf der Zeit selbst politische Ambitionen. Er befördert seine neue Freundin Diane Hartford (Donna LaBrie) zur Wahlkampfmanagerin und kandidiert schließlich gegen seinen Chef für den Posten des Gouverneurs.

    Die Serie war ein Ableger von Die Ausgeflippten, in der Benson noch der Butler bei der verrückten Familie Tate war. Zu Beginn der Serie wurde erklärt, Gouverneur Gatling sei ein Cousin Jessica Tates. Bensons Nachname DuBois wurde erst im Lauf der Serie enthüllt (in Die Ausgeflippten hatte er nie einen). Der Ausgang der Gouverneurswahlen in der letzten Folge dagegen wurde dem Publikum vorenthalten.