Action

    Action

    USA 1999
    Deutsche Erstausstrahlung: 29.11.2001 Premiere Comedy

    Peters neuer Film „Slow Torture“ ist total gefloppt – und das bekommt der Regisseur deutlich zu spüren. Einzige Stütze in diesen schweren Zeiten ist das Edel-Callgirl Wendy, die ihm immer wieder Mut für sein nächstes Projekt „Beverly Hills Gun Club“ macht. Als ihr Peter schließlich einen Job in seiner Firma anbietet, taucht plötzlich Wendys Zuhälter auf und fordert sie zurück. Um eine Eskalation zu vermeiden, gelingt es Peter, den Zuhälter als Co-Produzenten zu gewinnen. (Text: ProSieben)

    Action – Community

    Hyde (geb. 1980) am 06.10.2009: Ich hoffe Timm strahlt die Serie wirklich aus
    Steven (geb. 1974) am 17.04.2008: Ich habe die Serie nun aus Amerika bekommen, würde mich aber dennoch freuen, falls sie nochmals mit deutschen Ton erschiene. Ich persöhnlich finde die deutsche Synchronisation deutlich besser. Auf englisch wirkt sie leider nicht ganz so trocken. Eine verdammt gute Serie. Warum strahlen kabel1 oder sat1comedy die nicht nachts aus? Es gibt so viele Nachtmenschen...und nachts spielen die Sender eh nur Zeugs, was nichts mehr kostet. Die Serie hat einen guten Sendeplatz verdient, versteht mich nicht falsch, aber besser nochmal nachts mal alle Folgen zeigen, als sie überhaupt nicht zu zeigen.
    thom am 12.05.2007: weiss jemand wann die serie bei uns veröffentlicht werden soll. hoffentlich bald. verstehe sowieso nicht warum jeder quatsch veröffentlicht wird und andere serien gar nicht oder nur die erste staffel.
    Campsau am 27.01.2006: Wird am 26. Februar als DVD-Box in den Staaten veröffentlicht! Hoffentlich gibts die dann auch mal in Deutschland....
    K-Man am 23.08.2005: Das ist die einzigste Serie die es mit Seinfeld aufnehmen kann. Der Hammer hat nicht irgend jemand die Siere aufgenommen? oder gar auf CD?????? MFG

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    13-tlg. US-Sitcom von Chris Thompson (Action; 1999).

    Der letzte Film von Produzent Peter Dragon (Jay Mohr) ist gefloppt, der nächste muss unbedingt ein Erfolg werden, doch das Studio hat das falsche Drehbuch gekauft. Dragon engagiert das Callgirl Wendy (Illeana Douglas) als Vizepräsidentin seiner Produktionsfirma und lernt über sie den Nachwuchsautor Adam Rifkin (Jarrad Paul) kennen. Studioboss Bobby Gianpolis (Lee Arenberg) ist nur einer von Dutzenden Menschen, die Dragon in den Wahnsinn treiben. Am ersten Drehtag hat er einen Herzinfarkt, und als er zurückkehrt, ist alles noch schlimmer.

    Heftige Satire auf Hollywood, in der Schauspieler, Regisseure, Studiobosse, Autoren alle ihr Fett wegbekommen. In Gastrollen spielten u. a. Keanu Reeves und David Hasselhoff sich selbst. In den USA zeigte Fox wegen schlechter Quoten (trotz guter Kritiken) nur acht Folgen. In Deutschland liefen die halbstündigen Episoden montags gegen Mitternacht.