Rockpower Television
    D / GB 1986 (Rock Power Telly)
    Deutsche ErstausstrahlungDas Erste
    Nice and easy Television (NET) ist Marktführer im Musik TV, bis das in einem Kellerloch produzierte Rock Action Television (RAT) auftaucht und ihnen die Spitzenposition streitig macht.
    Die eher dünn gestrickte Rahmenhandlung bietet dem Musikfilmer Wolfgang Büld die Gelegenheit eine grandiose Rückschau auf die Musik der späten Siebziger und frühen Achtziger zu halten und eine Übersicht über die verschiedenen Stile wie Punk, Wave oder Heavy Metal zu geben. (Text: Heiko)

    Rockpower Television – Community

    • (geb. 1971) am

      Natürlich haben das auch noch andere Leute gesehen, war eine absolut tolle, abgefahrene Sendung, hat meinen Musikgeschmack bis heute geprägt. Krasses Gegenstück zur "Formel Eins" mit Stefanie Tücking usw.
      Hab das immer auf BAYERN 3 geguckt auch auf VHS aufgenommen aber leider irgendwann gelöscht. Gab´s da wirklich nur 4 Folgen !! dachte das waren mehr.
      Trotzdem schöne Erinnerungen werden da wach..........schluchtz
    • (geb. 1969) am

      Nein, ich hab's auch noch gesehen. Aber da sind wir nicht wirklich viele :-(

      War aber eine super Sendung. Musikalisch war wirklich ALLES mit drin und es war witzig gemacht. Man denke nur an den Anruf des RAT-Teams bei einer Mrs. Fox mit der Bitte, ihre Tochter Samantha möchte doch mal zurückrufen :-) Würde ich wirklich gern mal wieder sehen.
    • am

      Wiiie, bin ich wirklich der einzige, der das damals geguckt hat?

      Muss wohl Sonntag morgens in dem Slot gelaufen sein, in dem das Traumauto, Pogo 1104 und Rock'n Roll Highschool gelaufen sind.

      Ich fand's genial, und es hat meinen Musikgeschmack nachhaltig
      beeinflusst; da liefen Sachen die danach lange lange nicht
      mehr im Fernsehen gezeigt wurden, unter anderem zwei Ramones
      Videos, Sid Vicious' "My Way" und ganz alte Schinken von
      Police.

      Schade, dass die Sendung nach nur vier Folgen abgesetzt wurde.

    Cast & Crew

    Dies & das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):1987 (ARD); 1988 (BR). 10-tlg. brit.-dt. Jugendserie von Wolfgang Büld („Rock Power Telly“; 1986–1988).
    In England kämpfen zwei Musik-Fernsehsender um die Vormachtstellung. Dem bisherigen Monopolisten NET mit seinen nett-harmlosen Liedern tritt der kleine, aber laute und freche Kanal RAT entgegen und mischt die Szene mit Punkrock auf.
    Die ARD zeigte nur drei Folgen der peppigen Popserie mit den Punk- und Rockhits der 70er- und 80er-Jahre. Nach deren Wiederholung strahlte das Bayerische Fernsehen auch den Rest aus. Jede Folge dauerte 45 Minuten.

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Rockpower Television im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…