„Weißt du noch … ?“: Neue 90er-Retroshow mit Pooth, Burdecki und Schröder angekündigt

    RTLplus startet Nostalgie-Abend im Oktober

    Glenn Riedmeier – 22.09.2020, 20:00 Uhr

    Verona Pooth, Atze Schröder und Evelyn Burdecki schwelgen in Erinnerungen

    In Deutschland ist vor einiger Zeit das 90er-Jahre-Fieber ausgebrochen. Mit einer neuen Nostalgie-Show springt nun auch RTLplus auf den Zug auf. Am 21. Oktober startet auf dem Spartensender „Weißt du noch … ? Die 90er Jahre“. In der mehrteiligen Reihe begeben sich Verona Pooth, Atze Schröder und Evelyn Burdecki mittwochs um 20:15 Uhr auf eine Reise durch das kultige Jahrzehnt.

    Die Drei haben die 1990er-Jahre mit all den kultigen Filmen, der Musikkultur und den technischen Errungenschaften aus ihrer ganz eigenen Perspektive erlebt. Sie erinnern sich an die Zeit, in der das elektronische Haustier Tamagotchi zum neuen Kinderliebling avancierte, Deutschland Fußball-Weltmeister wurde, Techno der letzte Schrei in den Diskos war und das Internet rasend schnell in Fahrt kam. Zur Sprache kommen aber auch ernste Themen wie der dramatische Unfalltod von Lady Di. Darüber hinaus teilen Pooth, Burdecki und Schröder auch Erinnerungen an persönliche Erlebnisse wie Quotenerfolge, Einschulung und Nummer-1-Hits.

    Im Anschluss an „Weißt du noch … ? Die 90er Jahre“ wiederholt RTLplus mittwochs um 22:00 Uhr die thematisch passende Retro-Sendung „Comeback oder weg?“ von RTL. Darüber hinaus kündigte der Spartenkanal auf seiner Programmpräsentation unter dem Titel „Weißt du noch … ?“ einen weiteren Ableger des Formats an, in dem die Musik im Vordergrund stehen wird. Es soll um weltbekannte deutsche Interpreten und deren unvergessliche Hits gehen, aber auch um die schönsten deutschen Liebeslieder. Wann diese Sendung starten wird, ist noch nicht bekannt.

    In schöner Regelmäßigkeit besinnt sich das Fernsehen auf früher. Im vergangenen Jahr war in Sat.1 etwa die Retro-Show „Was für ein Jahr!“ mit Hugo Egon Balder zu sehen – und im WDR präsentierte Guido Cantz bereits zwei Staffeln der Spielshow „Für immer Kult“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Na da werden wir in der Show ja tolle Sachen von Frau Burdecki hören. Sie ist 88 geboren und in den 90er Jahre, also von 91-2000, hat sie ihre Einschulung und die Grundschulzeit erlebt, bin mal gespannt was sie interessantes über diese Zeit zu berichten hat und wo den damals ihr Musikgeschmack lag. Da wird sie uns dann wohl viel über Kinderlieder und Märchen berichten. Ich meine in eine solche Sendung sollten Leute aus der Zeit berichten, die auch etwas zu berichten haben.
      • am via tvforen.demelden

        Timmy schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Na da werden wir in der Show ja tolle Sachen von
        > Frau Burdecki hören. Sie ist 88 geboren und in
        > den 90er Jahre, also von 91-2000, hat sie ihre
        > Einschulung und die Grundschulzeit erlebt, bin mal
        > gespannt was sie interessantes über diese Zeit zu
        > berichten hat und wo den damals ihr Musikgeschmack
        > lag. Da wird sie uns dann wohl viel über
        > Kinderlieder und Märchen berichten. Ich meine in
        > eine solche Sendung sollten Leute aus der Zeit
        > berichten, die auch etwas zu berichten haben.

        Das macht die Sendung ja so absurd und sinnlos. RTL muss halt die üblichen Leute irgendwie unterbringen.

        Snake
      • am via tvforen.demelden

        Timmy schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Na da werden wir in der Show ja tolle Sachen von
        > Frau Burdecki hören. Sie ist 88 geboren und in
        > den 90er Jahre, also von 91-2000, hat sie ihre
        > Einschulung und die Grundschulzeit erlebt, bin mal
        > gespannt was sie interessantes über diese Zeit zu
        > berichten hat und wo den damals ihr Musikgeschmack
        > lag. Da wird sie uns dann wohl viel über
        > Kinderlieder und Märchen berichten. Ich meine in
        > eine solche Sendung sollten Leute aus der Zeit
        > berichten, die auch etwas zu berichten haben.

        Wetten, daß sich RTL das später zu Herzen nehmen und ein 2000er-Retro-Format vom Stapel lassen wird, mit genau den selben Studiogästen? *hihi*
    • am via tvforen.demelden

      ich denke bei den 80ern and die genialen ABC,Visage,Ultravox,Yazoo,Wham!,OMD,Erasure...usw. das war und ist immer noch geile Musik...sogar von der neuen deutschen Welle wren einige dabei die genial waren..Hubert Kah zb.
      • am via tvforen.demelden

        wie wärs mal wieder ne sendung über die 70er und 80er,die zeit mit der besten musik,die 90er war grauenvoll mit dem eurodance zeugs...bahhh :-)
        • am via tvforen.demelden

          Chrissi50 schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > wie wärs mal wieder ne sendung über die 70er und
          > 80er,die zeit mit der besten musik,die 90er war
          > grauenvoll mit dem eurodance zeugs...bahhh :-)

          Ich denke, jeder empfindet die Zeit, in die er geprägt wurde (also wohl allgemein das Teenie-Alter) als das Beste. Sonst würde man wohl kaum die 80er (WTF??? #*@) als die Zeit mit der besten Musik empfinden. Gab natürlich Ausnahmen wie Bruce Springsteen z.B. ;-)
        • am via tvforen.demelden

          Sveta schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Ich denke, jeder empfindet die Zeit, in die er
          > geprägt wurde (also wohl allgemein das
          > Teenie-Alter) als das Beste. Sonst würde man wohl
          > kaum die 80er (WTF??? #*@) als die Zeit mit der
          > besten Musik empfinden. Gab natürlich Ausnahmen
          > wie Bruce Springsteen z.B. ;-)

          Hm, die Synthie- und Elektronik-Sachen aus der Zeit gefallen mir dafür wieder ausgezeichnet (und dank vieler "Umsteiger" auf CD und "Entrümpler" allgemein gab's am Flohmarkt billige Platten zuhauf), obwohl ich mich nach der Definition voll in die Eurodance-Schublade setzen müßte. :-) Zur musikalischen "Abgrenzung" war's damals ganz in Ordnung, und wie man mit vergleichsweise wenig Aufwand viel Umsatz und Absatz generieren konnte, find' ich rückblickend schon recht bemerkenswert. Zu viele blasse Kopien und zu wenig Kreativität haben mir die Chose dann mittelfristig irgendwie ruiniert, aber zum Glück hat sich genau dann das Radio-Angebot durch das Aufkommen neuer Privatsender sehr stark in die Breite entwickelt und von Indie/Alternative über Rap/Hip-Hop bis zum "klassischen" Gitarren-Rock einiges zum musikalischen "Weiterziehen" angeboten. So gesehen wären für mich die 90er zumindest die Jahre mit der "meisten" oder "diversesten" Musik... ;-)
        • am via tvforen.demelden

          Für mich (Jahrgang 1981) waren die 90er schon eine tolle Zeit. Musikmäßig waren wir von VIVA geprägt und die 90er Filme, v. a. die Komödien sind für mich unübertroffen.

          Ich denke immer, dass die 90er einfach eine gewisse Leichtigkeit hatten. Es wurde alles nicht so ernst genommen. Heute würde man sagen "ironisch gebrochen", aber die Eurodance und Tekkno Musik war einfach leicht konsumierbar und daneben die großen Balladen und die wuchtige Musik.

          @VT 5081:

          Genau, "diverse Musik" :-) Du triffst den Nagel auf den Kopf, genau das will ich sagen :-)
      • (geb. 1979) am melden

        Wahrscheinlich wieder mit einem Haufen "Promis", die zu dieser Zeit nicht mal in Produktion waren, aber einen auf nostalgisch machen, als ob sie bei allem dabei gewesen wären.
          hier antworten
        • am melden

          ja.Super..und dann taucht am Ende doch wieder Mellermie Mülla mit ihrem Alienkopf oder Jürgen Müllski und seine 25mal gebleachten Dritten auf ! Abflug Digga ! :D
            hier antworten
          • am via tvforen.demelden

            Nett, aber iiiiimmer nur mit den ewiggleichen RTL-Fressen. Unerträglich.
            Da muss ich passen.

            Snake

            weitere Meldungen