VOX erforscht „Das geheime Leben unserer Haustiere“

    Neue Tierdokureihe am Samstagvorabend

    Glenn Riedmeier – 16.07.2020, 14:43 Uhr

    VOX zeigt im August eine neue tierische Dokureihe am Samstagvorabend. Vorerst vier Folgen von „Das geheime Leben unserer Haustiere“ sind ab dem 8. August immer samstags um 19:10 Uhr zu sehen. Darin gibt es ein Wiedersehen mit einem weiblichen Trio aus anderen bekannten VOX-Formaten: „hundkatzemaus“-Moderatorin Diana Eichhorn, Verhaltensforscherin Kate Kitchenham („Tierisch beste Freunde“) und Tierärztin Uta Rönneburg („Hautnah: Die Tierklinik“).

    Laut Sendungsinformationen leben in Deutschland mehr als 30 Millionen Haustiere an der Seite ihrer Besitzer – und das, obwohl wir vieles über das Leben, das Verhalten und den Alltag unserer „felligen Freunde“ nicht wissen. Um dem entgegenzuwirken, will VOX mit der neuen Sendung einmalige Einblicke in das Leben der Haustiere geben, die uns täglich begleiten.

    Mit Hilfe von versteckten Kameras erfahren die Zuschauer, wie sich Haustiere verhalten, wenn wir schlafen, nicht zu Hause sind oder mal nicht so genau hinsehen. Von der frischgebackenen Hundemama Gypsy, die ihre drei Welpen nicht aus den Augen lässt, über das gefährliche Doppelleben eines Stubentigers bis hin zu Minischwein Kew, das sieben Ferkel zur Welt bringt, die als Nestflüchter vom ersten Moment an wach und mobil sind und sich auf den Weg zu Mamas Zitzen machen. Auch Katze Pandora ist sehr darauf bedacht, dass ihre vier Babys genug Milch bekommen und die ersten Tage ihres Lebens gut überstehen.

    „Das geheime Leben unserer Haustiere“ ist die deutsche Adaption des britischen Vorbilds „The Secret Life of Pets“, das 2014 bei Channel 5 lief. Die deutsche Sendung bedient sich bei Szenen der britischen Reihe und ergänzt sie mit deutschen Kommentaren. Diana Eichhorn, Kate Kitchenham und Uta Rönneburg ordnen die Geschehnisse ein und erläutern, was das Verhalten der Tiere so einzigartig und besonders macht.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Also leider nichts Neues, sondern nur 6 Jahre altes britisches Material - angepasst an deutsche Sehgewohnheiten. Was bedeutet, man setzt ein paar Promis vor eine grüne Wand und läßt sie das Gezeigte kommentieren. Normalerweise also ein guter Grund NICHT einzuschalten. Da es aber diesmal nicht die gewöhnlichen Behauptungsprominenten sind, sondern die durchaus sympathischen Diana Eichhorn und Uta Rönneburg (Hundefrau Kate K. ignoriere ich mal katzenhaft ;-), werde ich rinschauen.

      weitere Meldungen