„Vida“: Gefeierte Serie endet mit dritter Staffel

    Neuer Trailer zur Starzplay-Serie von Absetzungsmeldung begleitet

    Bernd Krannich – 20.03.2020, 15:00 Uhr

    Der Cast von „Vida“

    Am 26. April geht es in den USA bei Starz und auch in Deutschland beim Streaminganbieter Starzplay mit der dritten Staffel des Latinx-Familiendramas „Vida“ weiter. Starz hat nun vorab angekündigt, dass es sich dabei auch um die letzte Staffel der Serie handeln werde.

    In dem Format wurden zwei unterschiedliche Töchter durch den Tod ihrer Mutter in die Heimat im Süden von Los Angeles zurückgeholt und mussten erkennen, dass sie ihre Mutter nie richtig kannten -i nsbesondere ihre lesbische Lebensgefährtin sowie die Bedeutung der Mutter und ihrer Kneipe für die Nachbarschaft. So bleiben die beiden Schwestern hier hängen und betreiben das Vida weiter.

    In der neuen Staffel können die beiden Hernandez-Schwestern die Erfolge ihrer Arbeit und der Bar während der vergangenen Staffel genießen. Auch in ihren jeweiligen Beziehungen läuft es für Emma (Mishel Prada) und Lyn (Melissa Barrera) gut. Doch dann kommt ein altes „Familiengeheimnis“ ans Licht, das die hart zwischen ihnen erkämpfte Aussöhnung zerstört: Der entfremdete Vater der Schwestern taucht wieder im Viertel auf. Und damit auch die Frage, ob die Schwestern ihn als negativen Einfluss aus ihrem Leben verbannen sollen, oder eine „zweite Chance“ suchen.

    Im amerikanischen Fernsehgeschäft brachte „Vida“ einen großen Fortschritt für die Repräsentation der Latinx-Gemeinschaft und insbesondere der dortigen queeren Kultur.

    Trailer zur dritten Staffel von „Vida“ (OmU)

    Weitere Hauptrollen haben Ser Anzoategui, Chelsea Rendon, Carlos Miranda und Roberta Colindrez.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen