„Unter uns“: Langjähriger Darsteller stirbt den Serientod

    Überraschender Ausstieg nach mehr als 1500 Folgen

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 01.09.2022, 14:50 Uhr

    „Unter uns“ verliert einen langjährigen Hauptdarsteller – Bild: MG RTL D
    „Unter uns“ verliert einen langjährigen Hauptdarsteller

    Dramatische Ereignisse brechen über die Bewohner der Schillerallee herein. Einem von ihnen steht in der heutigen Folge von „Unter uns“ ein dramatischer Serientod bevor. Wie RTL bestätigt, wird Robert Küpper alias Luca Maric die Episode 6943 vom 1. September nicht überleben. Acht Jahre lang war Maric als Figur mit extrem harter Schale und weichem Kern Teil der RTL-Kultsoap.

    Luca Maric spielte Robert Küpper seit der Folge 5018 MG RTL D /​ Bernd Jaworek

    Dabei hatte Küpper gerade erst Britta Schönfeld (Tabea Heynig) das „Ja“-Wort gegeben. Zum Verhängnis wird ihm nun aber eine Intrige gegen David Junker (Diego Carlos Seyfarth), die Robert mit Britta, Rufus Sturm (Kai Noll) und Paco Weigel (Milos Vukovic) spinnt. Denn Paco ist davon überzeugt, dass David Junker mindestens genauso böse ist, wie sein verstorbener Vater Rolf Jäger (Stefan Franz). So braucht Britta kaum Überredungskünste, damit Paco David eine Falle stellt: Sie beschließen vorzutäuschen, dass David Robert Küpper entführt hat.

    Der Plan nimmt seinen Lauf und Robert setzt sich während einer Wanderung ab, um sich in einer Hütte zu verstecken. Zeitgleich wollen die anderen im Bunde böse Gerüchte über David streuen. Britta verbringt noch die Nacht mit Robert Küpper. Als sie die Hütte verlassen hat, bemerkt sie, dass sie ihren Lipgloss vergessen hat und so den gesamten Plan in Gefahr bringt. Als sie zurückkehrt, findet sie Robert tot im Wasser vor.

    Ein Serientod einer beliebten Rolle, wie die des gutmütigen Robert Küpper, ist natürlich immer traurig… unsere Zuschauer:innen müssen für immer Abschied nehmen. Und so geht es ja auch mir und den anderen Schauspieler:innen, wir werden Luca Maric als Kollegen mit seiner unverkennbaren Stimme wahnsinnig vermissen, so Tabea Heynig über den Ausstieg ihres Kollegen Luca Maric. Als Britta durfte ich schon viel erleben in der Schillerallee, doch jetzt ist meine Figur zum ersten Mal Witwe! An dem Tag als wir die Beerdigung drehten, hatte mein Papa seinen 90. Geburtstag – das war dann schon skurril eine Grabesrede auf dem Friedhof zu halten, anstatt mit ihm zu feiern! Aber so ist das nun mal beim Fernsehen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1968) am

      Ich finde den Ausstieg von Luca Maric sehr schade.Hätte ihn liebend gerne bei Unter Uns weiter gesehen.Er war für viele in der Schillerallee der sogenannte Fels in der Brandung.
      Für seine Zukunft wünsche ich dem sympatischen Schauspieler alles liebe und gute.
      • am

        Schade, ich hab Luca Maric als Robert Küpper sehr gern gesehen. Ich werde ihn vermissen. 😢

        weitere Meldungen