„Traumschiff“: Heide Keller geht von Bord

    Urgestein verlässt die Serie nach 35 Jahren

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 25.01.2017, 14:32 Uhr

    „Das Traumschiff“: Nick Wilder, Heide Keller und Sascha Hehn – Bild: ZDF/Dirk Bartling
    „Das Traumschiff“: Nick Wilder, Heide Keller und Sascha Hehn

    Seit Folge 1 ist Schauspielerin Heide Keller ein unzertrennlicher Bestandteil von „Das Traumschiff“. Mehr als 35 Jahre lang verkörperte sie die Chefstewardess Beatrice in der ZDF-Erfolgsserie. Doch bald müssen sich die Zuschauer von ihr verabschieden. In der Zeitschrift Das neue Blatt kündigt Keller ihren Abschied an. Sie verlässt die Serie auf eigenen Wunsch, wie auch das ZDF der Zeitschrift bestätigte.

    Noch in drei neuen Folgen, die an Ostern, am 2. Weihnachtstag und an Neujahr ausgestrahlt werden, ist sie zu sehen. „Ich wollte von Bord gehen, solange ich die Gangway noch auf Stöckelschuhen verlassen kann“, begründet die 75-jährige Schauspielerin ihren Ausstieg.

    Seit 1981 ist Heide Keller festes Ensemblemitglied bei „Das Traumschiff“, 2007 heuerte sie zusätzlich beim Ableger „Kreuzfahrt ins Glück“ an. Vor ihren Fernsehrollen war Heide Keller nach ihrer Schauspielausbildung vor allem auf Theaterbühnen zu sehen und spielte am Theater in Kleve unter anderem die Julia in Shakespeares „Romeo und Julia“. Es folgten Engagements auf den Wuppertaler Bühnen, der Komödie in Düsseldorf, dem Theater am Dom in Köln, der Kleinen Komödie in Hamburg, dem Contra-Kreis-Theater in Bonn, der Komödie im Marquardt Stuttgart, der Komödie Berlin, der Kleinen Komödie in München und im Berliner Theater am Kurfürstendamm. Ihren ersten Fernsehauftritt hatte Keller in dem Schwank „Der Meisterboxer“ aus dem Kölner Millowitsch-Theater.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Heide Keller war immer die gute Seele in der Serie, wir werden sie vermissen.
        hier antworten
      • am melden

        ich wünsche Heide Keller noch viele schöne Jahre
        und bedanke mich für die schöne Zeit die sie und die anderen Kollegen uns beschert haben
          hier antworten
        • am melden

          Vielleicht geht es auf die Osterinseln?
          ---- Das geht an Pfingsten nicht so gut! ---- :-))
            hier antworten
          • (geb. 1974) am melden

            @ Yoda_FDS:
            Dieses Mal wurde eine Episode mehr (nämlich 3) statt der üblichen 2 pro Jahr produziert. Ok, hätte man vielleicht auch Pfingsten senden können ... ;-))
              hier antworten
            • (geb. 1967) am melden

              Warum an Ostern? Normalerweise kommen die neuen Folgen doch nur an Weihnachten und Neujahr.
                hier antworten

              weitere Meldungen

              weitere Meldungen

              weitere Meldungen

              weitere Meldungen