„Tina mobil“: Miniserie mit Gabriela Maria Schmeide („Die Friseuse“)

    rbb kündigt neue Serie für Ende 2021 an

    Vera Tidona – 15.12.2020, 15:30 Uhr

    „Tine mobil“ mit Gabriela Maria Schmeide – Bild: rbb/Stefan Erhard
    „Tine mobil“ mit Gabriela Maria Schmeide

    Der rbb kündigt die neue Miniserie „Tina mobil“ mit Gabriela Maria Schmeide („Die Friseuse“, „Frau Müller muss weg“) als Besitzerin eines Bäckermobils an (fernsehserien.de berichtete). Die sechsteilige Comedyserie wurde gerade in Berlin und Umgebung abgedreht. Ein Sendetermin ist für Ende des nächsten Jahres anvisiert.

    Die alleinerziehende Mutter Tina ist von Grund auf ein durch und durch positiver Mensch und versucht – trotz der widrigen Umstände – mit allen Mitteln, ihre Familie zusammenzuhalten. Während sie allein für ihre drei pubertierenden Kinder sorgt, klappert sie beruflich mit einem fahrenden Verkaufsstand einer Bäckerei die Dörfer im Norden von Berlin ab, die keinen Bäcker vor Ort haben. Dann wird ihr plötzlich von ihrem Chef Zollerich gekündigt. Doch Tina ist nicht auf den Kopf gefallen: Sie macht sich kurzerhand selbstständig, kauft ihr eigenes Bäckermobil und fährt künftig für die Konkurrenz ihre alte Strecke – nur eben fünf Minuten früher.

    Zur weiteren Besetzung gehören Runa Greiner, Fine Sendel, David Ali Rashed, Alexander Hörbe, Steffi Kuhnert, Max Hopp, Anne-Kathrin Gummich, Ursula Werner, Monika Lennartz, Carmen-Maja Antoni und Axel Werner. Das Drehbuch der Miniserie stammt von Laila Stieler, die Regie führte Richard Huber.

    „Tina mobil“ ist eine Produktion von X Filme Creative Pool im Auftrag des Rundfunk Berlin-Brandenburg.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen