„The Masked Singer“: ProSieben bestätigt neue Staffel und Starttermin im Herbst

    Siebte Runde der Musik-Rateshow erneut am Wochenende

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 01.09.2022, 11:09 Uhr

    Matthias Opdenhövel präsentiert „The Masked Singer“ – Bild: ProSieben/Willi Weber
    Matthias Opdenhövel präsentiert „The Masked Singer“

    Bereits vor rund einem Monat berichteten wir darüber, dass sich „The Masked Singer“ noch in diesem Jahr mit einer weiteren Staffel zurückmelden wird. Jetzt bestätigte ProSieben dies auch offiziell und nannte den Starttermin. Los geht es am 1. Oktober und dann wieder jeweils live am Samstagabend um 20:15 Uhr. Die von Senderchef Daniel Rosemann angekündigte „lange Pause“ für das Format endet also trotz allmählicher Abnutzungserscheinungen turnusgemäß im Herbst, wenn dann schon die siebte Staffel beginnt.

    In den vergangenen Jahren begann „TMS“ sogar etwas später Mitte Oktober, doch der frühere Staffelstart lässt sich leicht erklären: Die TV-Sender sind in diesem Jahr bestrebt, ihre Highlight-Programme vor Beginn der Fußball-WM am 21. November zu zeigen. Matthias Opdenhövel bleibt als Moderator erhalten und wird wieder zehn maskierte Promis auf der Bühne begrüßen.

    Somit ändert sich letztendlich an der jährlichen Dosis und Ausstrahlungsform von „The Masked Singer“ nichts. Denn auch in den Vorjahren lag zwischen der Herbst- und Frühjahrsstaffel nur eine kurze Pause von knapp drei Monaten, während zwischen dem Ende der Frühjahrsstaffel im März/​April und dem Start der Herbststaffel im Oktober ein halbes Jahr pausiert wurde. Zuletzt überreizte es ProSieben allerdings mit einem Weihnachtsspecial 2021 und dem erfolglos gebliebenen Ableger „The Masked Dancer“ im Januar 2022.

    Im Schnitt kam die zurückliegende sechste Staffel von „The Masked Singer“ zwischen Anfang März und Mitte April auf eine Reichweite von 2,24 Millionen Zuschauern bei einem Gesamtmarktanteil von 8,9 Prozent. Davon waren durchschnittlich 1,11 Millionen im Alter zwischen 14 und 49 Jahren, was einem Zielgruppen-Marktanteil von schönen 18,8 Prozent entsprach. Wahr ist allerdings auch, dass das Halbfinale jener Staffel erstmals deutlich unter eine Reichweite von zwei Millionen fiel (1,71 Millionen am 16. April). Zudem ist von Staffel zu Staffel ein Abwärtstrend zu erkennen: Waren etwa im Frühjahr 2021 im Schnitt noch 3,42 Millionen Zuschauer dabei, sank die Herbststaffel 2021 bereits auf 2,83 Millionen. Die mit Abstand erfolgreichste Staffel war die zweite, die – wohl auch aufgrund der beginnenden Corona-Pandemie – im Frühjahr 2020 auf eine Durchschnittsreichweite von 4,15 Millionen kam. Das Finale sahen gar überragende 5,34 Millionen Menschen, in der Zielgruppe kamen satte 36,9 Prozent zustande.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      ProSiebens einzig guten Shows.
      Joko & Klaas gegen ProSieben
      The Masked Singer

      TV total

      Blamieren oder Kassieren XL
      Schlag den Star

      Wok-WM
      Late Night Berlin
      Wer stiehlt mir die Show
      Zervakis und Opdenhödel. live
      Das Duell um die Welt


      Viele Grüße
      Senderchef der Casimir TV Sendergruppe GmbH

      (Casimir Schufpaff)
      • (geb. 1967) am

        Das Problem am Weihnachts-Special war dass es nicht live war und deshalb auch ohne Beteiligung der Zuschauer am TV auskommen wollte. Damit wurde es langweilig.
        • am

          So schön die Kostüme meist auch sind, mir würde eine Staffel pro Jahr reichen. Das wird doch etwas zu inflationär genutzt.

          weitere Meldungen