„Superstore“: Fünfte Staffel feiert Deutschlandpremiere in neuer Pay-TV-Heimat

    Neue Folgen ab Ende August

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 15.07.2021, 09:02 Uhr

    America Ferrera als Amy in „Superstore“ – Bild: Matthias Clamer/NBC
    America Ferrera als Amy in „Superstore“

    Bei ihrer Deutschlandpremiere wird die fünfte Staffel von „Superstore“ auf einer neuen Bühne spielen: Sky Comedy zeigt die durch Corona leicht verkürzte Staffel ab dem 23. August. Dann laufen montags immer ab 21:05 Uhr zwei frische Episoden. Zuvor war UniversalTV die Pay-TV-Heimat der Serie gewesen. Allerdings sind die beiden Sender durch den Aufkauf von Sky durch Comcast mittlerweile auch Unternehmensschwestern.

    Bei Sky Comedy werden dann zudem zusätzlich immer ab 20:15 Uhr nochmals die zwei vorherigen Episoden wiederholt – am 30. August könnte man also die vier ersten Folgen der fünften Staffel sehen.

    Am Ende der vierten Staffel mussten sich die Mitarbeiter der zentralen Cloud 9-Filiale mit einem Arbeitskampf auseinandersetzen. Dabei hatte die Firmenzentrale der Filiale zur Dämpfung der Moral auch die Einwanderungsbehörde ICE vorbeigeschickt – der prompt der ohne Aufentshalterlaubnis in den USA lebende Mateo (Nico Santos) ins Netz ging und nun in Abschiebehaft sitzt. Durch dieses Ereignis hatten sich Amy (America Ferrera) und Jonah (Ben Feldman) endgültig vereint, um gemeinsam für die Gründung einer örtlichen Gewerkschaft zu kämpfen, mit der bei der Konzernzentrale bessere Arbeitsbedingungen erstritten werden sollen.

    Im Auftakt der fünften Staffel scheint sich das gleich zu rächen: Die Unternehmensführung hat testweise einen automatischen Bodenreinigungs-Roboter angeschafft – durch den (beziehungsweise die Automatisierung) sehen sich die Angestellten angegriffen. Derweil versuchen die Kollegen alles, um Mateo zu helfen – wobei ausgerechnet seine beste Freundin Cheyenne (Nichole Sakura) durch Untätigkeit auffällt.

    Der Arbeitskampf zieht sich durch die weitere Staffel, die für die Angestellten einige Überraschungen bereithält. In einem weiteren Handlungsbogen geht es um die anstehende Heirat von Sandra (Kaliko Kauahi) mit Jerry (Chris Grace).

    Nach der sechsten Staffel ist „Superstore“ in den USA beendet worden.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    weitere Meldungen