„Sturm der Liebe“: Joachim Lätsch kehrt im Dezember zurück

    Schauspieler nahm sich drei Monate Auszeit

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 27.10.2014, 10:20 Uhr

    Joachim Lätsch (l.) in „Sturm der Liebe“ – Bild: ARD/Ann Paur
    Joachim Lätsch (l.) in „Sturm der Liebe“

    Durch einen Flugzeugabsturz verließ Joachim Lätsch alias André Konopka für eine Weile die Handlung der Serie „Sturm der Liebe“ – und mittelfristig die Dreharbeiten. Denn während die ebenfalls in den Absturz verwickelte Sabrina (Sarah Elena Timpe) tot ist, überlebte ihr Vater. Nun ist bekannt, dass André Konopka ab Dezember wieder in der Serie zu sehen sein wird.

    Um den Darsteller nach sieben Jahren intensiver Arbeit an der Serie eine längere Ruhepause zu gönnen, war die Handlung um den Flugzeugabsturz entwickelt worden. Als letzte Amtshandlung wurde mit Lätsch ein Handlungsbogen abgedreht, der Konopkas unfreiwilligen Aufenthalt auf einem russischen Walfangschiff zeigt. Gedreht im Juli in den Originalkulissen des Spielfilmklassikers „Das Boot“, werden die Szenen derzeit in die Serie eingestreut.

    Nachdem er nun seine Akkus aufgeladen hat – nach eigenen Angaben mit einem längeren Urlaub und viel Zeit mit der Familie – kehrt er nun zu den Dreharbeiten zurück.

    Bei der Rückkehr freut sich der Bruder des Totgeglaubten, Werner Saalfeld (Dirk Galuba), natürlich gewaltig. Doch schon bald kommt es zwischen den Brüdern vom Fürstenhof wieder zu Streit.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen