„Stromberg – Der Film“ sucht Fan-Investoren

    Fangemeinde soll Kinofilm mitfinanzieren

    Michael Brandes – 15.12.2011, 14:17 Uhr

    „Stromberg“: Christoph Maria Herbst – Bild: ProSieben/Willi Weber
    „Stromberg“: Christoph Maria Herbst

    Schon seit Jahren ist von einem möglichen „Stromberg“-Kinofilm die Rede. Jetzt geht Brainpool, die Produktionsfirma der ProSieben-Sitcom, die Angelegenheit aktiv an. Um die Finanzierung zu stemmen, haben die Beteiligten einen ungewöhnlichen Plan entwickelt: Die „Stromberg“-Fans sollen in den Kinofilm investieren.

    Der eingeschworenen Fangemeinde wird angeboten, sich an der Gesamtfinanzierung des Films zu beteiligen. Als Investoren ermöglichen sie nicht nur die Produktion, sondern sie erwerben eine Beteiligung an den Erlösen an der Kinokasse. Außerdem sollen Mehrwerte geschaffen werden. So erhalten die Geldgeber einen Netz-Zugang zur exklusiven Investors-Lounge mit regelmäßigen Updates zum Stand der Produktion sowie exklusiven Hintergrundberichten. Je nach Anzahl der erworbenen Anteile winkt außerdem eine namentliche Nennung im Abspann des Films und exklusive Tickets zur Kinopremiere.

    ProSieben unterstützt die Brainpool-Aktion als TV-Partner: „’Stromberg’ hat sich in fünf TV-Staffeln zu einer Kultmarke im ProSieben-Programm entwickelt“, so Geschäftsführer Jürgen Hörner, der die Idee mit Blick auf die ausverkauften Kino-Screenings zur fünften Staffel optimistisch betrachtet: „Ein Kinofilm ist insbesondere nach dem herausragenden Erfolg der Preview-Tour im Herbst eine logische Entwicklung. Das innovative Finanzierungsmodell passt perfekt zur Kultmarke Bernd Stromberg.“

    Eine Million Euro soll mit Hilfe der Fan-Investoren eingesammelt werden. Insgesamt werden 20.000 Anteile zum Preis von 50,00 EUR pro Stück angeboten. Produziert werden soll der Kinofilm nur, wenn bis zum Ende der Investitionsphase (15. März 2012) alle Anteile verkauft worden sind. Weitere Informationen unter stromberg-der-film.de.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Zählerstand € 934.170 - wenn ich geahnt hätte, dass es derart rasant geht, dann wäre meine Eingangsfrage überflüssig gewesen. Heute komme ich nicht mehr zum anmelden und morgen ist es sicher schon zu spät.
      • am via tvforen.demelden

        Oh, ich lese gerade:

        Achtung! Der Anteilsverkauf steht Ihnen derzeit leider nicht zur Verfügung!

        Die wissen jetzt vermutlich nicht mehr, wohin mit dem eingesammelten Geld.
    • am via tvforen.demelden

      das ging aber schnelll, gestern waren es doch noch 250 000 glaub ich. Vielleicht weil der Herr Herbst gestern bei TV Total war
      • am via tvforen.demelden

        Mal ein Zwischenstand: knapp über 500.000 Euro und noch 80 Tage
        • am via tvforen.demelden

          Schon € 193.000 - das geht ja rasant.

          Bevor ich selber nachsehe: Was für Zuschauerzahlen haben solche Filme in der Regel?
        • am via tvforen.demelden

          mittlerweile 106.800€, wird wohl nicht bis März dauern
          • am via tvforen.demelden

            191.800 € zurzeit und für 50.000 kann man auch Pate werden und ggf sogar ne eigne kleine Szene haben ^^ ich weiss nicht was man dazu sagen soll.Eine intressante Idee und mal schauen wann die nächsten die Kopieren.
          • am via tvforen.demelden

            Lephiroth schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > 191.800 € zurzeit und für 50.000 kann man auch
            > Pate werden und ggf sogar ne eigne kleine Szene
            > haben ^^ ich weiss nicht was man dazu sagen
            > soll.Eine intressante Idee und mal schauen wann
            > die nächsten die Kopieren.


            O.K., das finde ich scheiße. Nur die Reichen kommen in den Garten?
          • am via tvforen.demelden

            Lephiroth schrieb:
            > 191.800 € zurzeit und für 50.000 kann man auch
            > Pate werden und ggf sogar ne eigne kleine Szene
            > haben ^^ ich weiss nicht was man dazu sagen
            > soll.Eine intressante Idee und mal schauen wann
            > die nächsten die Kopieren.

            Die Idee ist schon kopiert und zwar von hier:
            google://Cwf+Rtb

            Ich würde aber viel lieber einen Monty Python Film sponsorn,
            so wie damals George Harrison, der Life of Brian finanziert hat
            und dafür sein Hab und Gut verpfändete. Seine Begründung:
            "Ich wollte den Film einfach sehen". Wirklich die wohl teuerste Kinokarte der Welt.
        • am via tvforen.demelden

          ach da wird locker eine Million zusammen kommen. Da gibt es eh schon eine grosse Fangemeinde. Das ist ähnlich wie die, die Bud Spencer Autogramme für 100 Euro bei Ebay kaufen
          • am via tvforen.demelden

            Momentan steht der Zähler auf € 82.500 - also es sieht nicht so aus, als käme die Gesamtsumme nicht zusammen.
            • am via tvforen.demelden

              Was ist, wenn sagen wir 18.000 Anteile verkauft werden und der Film nicht produziert wird? Laut Seite bekommt man das Geld zurück, aber:

              "Angefallene Zahlungsgebühren können dem Investor jedoch nicht erstattet werden."

              Heißt im Klartext alles gibt es vermutlich nicht und auch wenn es nur ein paar Euro fuffzig sind, geht sowas meiner Meinung nach nicht.
              Was ist das überhaupt für eine komische Produktion? Erscheint mir nicht besonders seriös, wenn man bei Fans um Geld betteln muss. Vor allem geht es um Stromberg, wenn man da unbedingt einen Film will, kann man ihn doch gleich mit der nächsten TV Staffel zusammen drehen. Da sind alle Beteiligten sowieso versammelt, Sets und Locations stehen zur Verfügung etc. und das ganze sollte sich dadurch relativ kostengünstig realisieren lassen ... oder plant man einen Betriebsausflug nach Honolulu zu zeigen, der natürlich on location gefilmt wird?
              • am via tvforen.demelden

                Ich denke es liegt daran, daß wenn ein Fernsehsender (Pro7) eine Staffel einer Serie bestellt, dann sind die Kosten (Schauspieler, Autoren, Technik usw) damit gesichert.
                Wenn ein Kinofilm gedreht werden soll brauchst Du erstmal Kapital um ein Team zusammenzustellen, einen Produzenten bzw -firma, einen Verleiher. Es gibt ja (noch) keinen Auftraggeber, da dies ein Kinofilm sein soll.
            • am via tvforen.demelden

              Moin,

              kann ich auch irgendwo spenden damit der Film nicht gedreht wird, mir geht nämlich dieser künstliche Hype um Stromberg ganz gehörig auf den keks. Was vielleicht auch daran liegt das bei meinem Arbeitgeber eine gewisse Fangemeinde existiert und ich buchstäblich täglich damit konfrontiert werde...
              Viele Grüsse
              Dan
              • am via tvforen.demelden

                mercutio schrieb:
                -------------------------------------------------------
                > Moin,
                >
                > kann ich auch irgendwo spenden damit der Film
                > nicht gedreht wird, mir geht nämlich dieser
                > künstliche Hype um Stromberg ganz gehörig auf
                > den keks. Was vielleicht auch daran liegt das bei
                > meinem Arbeitgeber eine gewisse Fangemeinde
                > existiert und ich buchstäblich täglich damit
                > konfrontiert werde...
                > Viele Grüsse
                > Dan

                Künstlicher Hype? "Stromberg" ist eine der ganz wenigen guten deutschen Comedy-Serien, daneben gibt es eigentlich nur noch "Ein Herz und eine Seele" und "Pastewka".
              • am via tvforen.demelden

                Morlar schrieb:
                -------------------------------------------------------
                > Künstlicher Hype? "Stromberg" ist eine der ganz
                > wenigen guten deutschen Comedy-Serien

                Davon abgesehen, so viel hört man nun auch wieder nicht von Stromberg. Alle paar Werbeblocks auf Pro7 mal ein Einspieler, auf anderen Sendern oder in anderen Medien wurde mir Stromberg noch nie aufs Auge gedrückt.

                Da hört und sieht man von anderen "Produkten" deutlich mehr.
              • am via tvforen.demelden

                Vielleicht liegt es daran, dass ich Stromberg nicht mag (unabhängig von der Qualität), aber mir kommt es so vor, als würde bei Pro7 ständig dafür Werbung gemacht. Allein diese Woche habe ich drei Dutzend mal den Spot gesehen, in dem Stromberg den Typen im Flur anfährt.
                Zudem gefiel mir "The Big Bang Theory" auf diesem Sendeplatz viel besser.

                Das Schöne in diesem freien Land ist, dass ich mir weder Serie noch Film ansehen muss und deswegen allen viel Spaß damit wünsche.
              • am via tvforen.demelden

                na da bin ich wenigstens nicht allein .....
                ich kann weder den Schauspieler noch die Kunstfigur ausstehen und finde sie (die Figur) weder originell oder lustig und kultig schon gar nicht, eher einfach nur flach und "gewollt und nicht gekonnt".
            • am via tvforen.demelden

              Ab €100 wird man im Abspann erwähnt. Ob sich da ein "kleinbibo" gut machen würde, vermag ich gerade nicht zu beurteilen. Wie sähe es mit euren Namen aus?
              • am via tvforen.demelden

                kleinbibo schrieb:
                -------------------------------------------------------
                > Ab €100 wird man im Abspann erwähnt.

                Lustige Idee. Bei – sagen wir mal – 5.000 Spendern, die zwei Anteile kaufen (und damit über die 100 €-Grenze kommen) und einer "Durchlaufgeschwindigkeit" von 100 Namen in der Minute läuft der Abspann dann 50 Minuten. Wenn man das unbedeutende Personal wie Schaupieler, Regisseur, Drehbuchschreiber und Kameraleute noch dazu rechnet, kommt man locker auf einen einstündigen Abspann. Damit braucht der Film für eine halbwegs normale Kinolänge nur noch rund 30 Minuten lang zu sein.
                Mit anderen Worten: Eigentlich könnte man sich die Dreharbeiten ganz sparen, eine noch nicht gesendete Normalfolge als Film verkaufen und die Kohle der Spender in der Karibik auf den Kopf kloppen.





                Ich will nicht spenden, ich will ins Produktionsteam!

            weitere Meldungen

            weitere Meldungen

            weitere Meldungen

            weitere Meldungen