Stephanie Stumph bleibt „Der Alte“ erhalten, neues „Stubbe“-Special mit Wolfgang Stumph

    Zwei ZDF-Krimidauerbrenner werden fortgesetzt

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 06.09.2022, 16:08 Uhr

    „Der Alte“ mit Caspar Bergmann (Thomas Heinze) und Annabell Lorenz (Stephanie Stumph) – Bild: ZDF/Erika Hauri
    „Der Alte“ mit Caspar Bergmann (Thomas Heinze) und Annabell Lorenz (Stephanie Stumph)

    Im Frühjahr berichteten wir darüber, dass Jan-Gregor Kremp überraschend nach zehn Jahren auf eigenen Wunsch seine Titelrolle in „Der Alte“ abgegeben hat. Wenig später wurde bekannt, dass auch Ludwig Blochberger nach sieben Jahren das Team verlässt. Vom alten Trio blieb somit nur Stephanie Stumph übrig – und sie bleibt der ZDF-Serie auch wirklich erhalten. Seit August werden neue Folgen mit ihr und Kremp-Nachfolger Thomas Heinze als neuem Hauptkommissar Caspar Bergmann gedreht.

    Nach dem Weggang von Hauptkommissar Voss bleibt dem „neuen Alten“, der die Leitung der Münchner Mordkommission übernimmt, allerdings nicht viel Zeit zum Eingewöhnen. Annabell Lorenz (Stephanie Stumph) kommt anfangs mit der distanzierten Art ihres neuen Chefs nicht gut zurecht und setzt alles daran, mehr über den Ex-Hamburger zu erfahren. Ihr erster gemeinsamer Fall lässt nicht lange auf sich warten: Ein Bankangestellter und Familienvater wurde erschossen am Seeufer aufgefunden, Suizid ist ausgeschlossen.

    Somit ist Stephanie Stumph, die 2015 zur Serie stieß, nun das dienstälteste Team-Mitglied – abgesehen von Christina Rainer, die seit 2013 als Rechtsmedizinerin Dr. Franziska Sommerfeld dabei ist. Neu zum Team stieß zu Beginn der vergangenen Staffel außerdem Yun Huang als Julia Lulu Zhao. Noch bis Ende Januar 2023 werden sechs neue Folgen von „Der Alte“ gedreht.

    Neues „Stubbe“-Special mit Stephanie und Wolfgang Stumph

    Stephanie und Wolfgang Stumph ZDF/​Rudolf Wernicke

    Darüber hinaus steht Stephanie Stumph, die vor kurzem Mutter geworden ist, derzeit auch für einen anderen Dauerbrenner vor der Kamera: In Dresden und Umgebung haben die Dreharbeiten zu einem neuen „Stubbe“-Special begonnen. In dem Krimi mit dem Arbeitstitel „Ausgeliefert“ schlüpft Stumph wieder in die Rolle von Christiane Stubbe, die sich gemeinsam mit ihrem Vater Wilfried (Wolfgang Stumph) auf die Spur eines ausbeuterischen Dresdner Lieferdienstes begibt.

    Stubbes Tochter Christiane ist nach Dresden gezogen und arbeitet als investigative Journalistin. Er selbst ist als Großvater gefordert, kann allerdings auch das Ermitteln nicht lassen – erst recht, als das Fahrrad seines besten Freundes gestohlen wird. Seine von der Dresdner Polizei argwöhnisch beäugten Ermittlungen kreuzen sich mit der Recherche von Christiane bei einem boomenden Lieferdienst, der seine Fahrradkuriere ausbeutet. Christianes Nachbarin, die dort jobbt, will über die verbrecherischen Machenschaften auspacken. Doch dann wird sie am Elbufer tot aufgefunden…

    Gedreht wird noch voraussichtlich bis zum 24. September, die Ausstrahlung ist für Ende des Jahres geplant. Das Drehbuch schrieben Markus B. Altmeyer und Bernd Böhlich, der auch Regie führt. Es handelt sich nach „Tod auf der Insel“ (2018) und „Tödliche Hilfe“ (2021) um das dritte Special seit dem Ende der eigentlichen Serie im Jahr 2014.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Stephanie Stumph ist eine wunderbare Schauspielerin - sehr sympathisch und natürlich. Freue mich sehr, dass sie weiter bei "Der Alte" dabei ist! :-)
      • am

        Auf Stephanie Stumph könnte ich gut verzichten; sie ist in meinen Augen eine miserable Schauspielerin, die ihre TV Präsenz ausschließlich der Popularität ihres Vaters verdankt.
        Auch STUBBE müsste man nicht wiederbeleben; der letzte war schwach.
        • am

          Die soll mit ihrem Vater drehen und den Alten nicht noch weiter runterziehen! War zuletzt ja nur noch durch den Kremp sehenswert!
          • am via tvforen.de

            Sehr schön.
            Ich freu mich drauf!

            weitere Meldungen