Simon Gosejohann kehrt mit neuer Wettkampf-Show ins TV zurück

    „World’s Craziest Competitions“ demnächst bei ProSieben Maxx

    Simon Gosejohann kehrt mit neuer Wettkampf-Show ins TV zurück – "World's Craziest Competitions" demnächst bei ProSieben Maxx – Bild: ProSieben Maxx/Bene Müller
    „World’s Craziest Competitions“

    Simon Gosejohann lieferte sich in „Elton vs. Simon“ von 2004 bis 2012 abgedrehte Duelle mit seinem Kontrahenten Elton. Danach wurde es ruhiger um den Comedian, der auch mit „Comedystreet“ jahrelang das Programm von ProSieben bereicherte. Nun kehrt Gosejohann mit einem neuen Format zurück und strebt danach, sich erneut in Wettbewerben messen. In „World’s Craziest Competitions“ nehmen er und Stand-up-Comedian Kevin Ray an den irrsinnigsten Wettbewerben teil, ohne im Vorfeld zu wissen, was sie vor Ort erwartet. Zu sehen sind vorerst vier Ausgaben ab dem 6. Dezember donnerstags um 20.15 Uhr auf dem Spartensender ProSieben Maxx.

    Ob Frauentragen in Finnland, Schienbeintreten in England oder Luftgitarren-Contest in Bayern: Simon und Kevin kämpfen nicht nur gegen amtierende Weltmeister, sondern auch gegen den eigenen Schweinehund. Bis zum Wettkampf bleiben ihnen jeweils nur wenige Stunden Vorbereitung, um sich nicht bis auf die Knochen zu blamieren.

    Gleich in der ersten Folge geht es für Simon in das kleine finnische Dorf Sonjajärvi zum traditionellen Frauentragen. Kevin macht währenddessen im Herzen Englands in Cotswolds schmerzhafte Erfahrungen mit der 400 Jahre alten englische Kampfkunst „Shin Kicking“ – Schienbeintreten. Beim Mülltonnen-Rennen in Breitenbenden (NRW) schmeißt er sich außerdem eine 340 Meter lange asphaltierte Bergstraße hinunter – und hat dabei sein neues Sportgerät nicht immer unter Kontrolle. Am Schweizer Lauerzersee müssen die beiden Comedians beim „Red Bull Cup“ scheinbar von einer 27 Meter hohen Felsklippe springen. Doch was zuerst wie ein Albtraum klingt, stellt sich bald als kleines Amüsement heraus. Produziert wird „World’s Craziest Competitions“ von SEO Entertainment.

    24.10.2018, 15:51 Uhr – Glenn Riedmeier/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen