Shudder: Streaming-Dienst für Genre-Serien startet in Deutschland und Österreich

    Horror, Thriller und Suspense als Schwerpunkte

    Bernd Krannich – 31.10.2017, 13:35 Uhr

    Shudder präsentiert „Missions“

    Pünktlich zu Halloween ist der Premium-Streaming-Dienst Shudder in Deutschland und Österreich an den Start gegangen. Das Angebot von AMC Networks ist in den USA seit 2015 verfügbar und hat sich auf sogenannte Genre-Formate spezialisiert: Horror, Thriller und Suspense. Dabei versteht sich Shudder aufgrund dieser Konzentration eher als Ergänzung zu anderen Video-on-Demand-Diensten. Wie andere Angebote auch versucht man sich mit exklusivem Content und Eigenproduktionen einen Namen zu machen.

    Dazu gehört die französische Science-Fiction-Serie „Missions“, deren Zweitverwertung im Pay-TV sich unlängst RTL Passion gesichert hatte (fernsehserien.de berichtete). Weiterhin bietet Shudder die Streaming-Premiere des französischen Dreiteilers „Hinter den Mauern“. Bis Ende des Jahres sollen die Deutschlandpremiere von „Wolf Creek“ sowie „Let Me Make You a Martyr“ folgen, ein Werk des Schock-Rockers Marylin Manson.

    Hinter der Programmauswahl des Dienstes stehen Sam Zimmerman (ehemaliger Redakteur beim Kult-Magazin Fangoria) und Colin Geddes (zwei Dekaden lang Organisator der Programmreihe „Midnight Madness“ beim Toronto International Film Festival).

    Shudder ist unter der Website https://www.shudder.com/ zu erreichen. Nach einer Probewoche betragen die Abokosten entweder 4,99 Euro pro Monat oder 49,99 Euro beim Abschluss eines Jahresabos. Shudder ist derzeit nach eigenen Angaben via Web, iOS/tvOS, Android/Chromecast, Fire TV und Xbox One verfügbar.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen