„Salam – Rest in Peace“: Belgische Komödie feiert Deutschlandpremiere

    ZDFneo zeigt alle Folgen noch im August

    Vera Tidona – 04.07.2022, 17:00 Uhr

    „Salam – Rest in Peace“ – Bild: ZDF
    „Salam – Rest in Peace“

    ZDFneo kündigt für diesen Sommer den Start der belgischen Serie „Salam – Rest in Peace“ an. Gezeigt wird die Culture-Clash-Komödie am Samstag, den 20. August ab 21:55 Uhr mit allen acht Folgen am Stück. Im Zentrum steht das Bestattungsinstitut einer marokkanischen Familie in Brüssel, dessen Sohn mit einer neuen Geschäftsidee die muslimische Gemeinschaft auf den Kopf stellt. Sämtliche Folgen stehen bereits ab dem 14. August vorab in der ZDFmediathek zur Verfügung.

    Ishmael Boulasmoum, genannt Smile (Yassine Ouaich) ist ein findiger Unternehmer mit marokkanischen Wurzeln. Seine Eltern betreiben in Brüssel ein Bestattungsunternehmen, das Smile einmal übernehmen soll. Der plant, mit einer neuen Geschäftsidee das Unternehmen zu modernisieren: So möchte er künftig für muslimische Beerdigungen heilige Erde aus Marokko nach Belgien importieren. Jedoch stößt seine findige Idee nicht überall auf Zustimmung und führt sogar zur Spaltung der Glaubensgemeinschaft.

    In den Hauptrollen sind Yassine Ouaich, Ward Kerremans, Ahlaam Teghadouini, Saïd Boumazoughe, Ben Hamidou, Charlotte De Bruyne, Tom Vermeir, Mourade Zeguendi, Reinhilde Decleir, Barbara Sarafian, Dries Heyneman, Emilie De Roo, Wannes Cappelle und Esma Abouzahra zu sehen.

    Die Idee zur Serie mit dem Originaltitel „Grond“ stammt von Zouzou und Chokri Ben Chikha. Die Regie führen Adil El Arbi und Bilall Fallah. Produziert wurde die Serie von Lumière & Play4 in Koproduktion mit ZDFneo und Dynamic Television.

    Die achteilige Dramedy „Salam – Rest in Peace“ feierte am 26. Oktober im belgischen Fernsehen Premiere. Netflix hatte sich die internationalen Rechte (außer Deutschland) gesichert und zeigt die Serie unter anderem unter dem Titel „Heimaterde“ seit dem 17. März auf dem Streaminganbieter.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen