Rateshow „Sag die Wahrheit“ ab Ende März im ARD-Vorabend

    SWR-Produktion löst „Rate mal, wie alt ich bin“ ab

    Dennis Braun
    Dennis Braun – 07.02.2017, 13:34 Uhr

    „Sag die Wahrheit“: (v. l.) Smudo, Ursula Cantieni, Michael Antwerpes, Pierre M. Krause und Kim Fisher – Bild: SWR/Peter A. Schmidt
    „Sag die Wahrheit“: (v. l.) Smudo, Ursula Cantieni, Michael Antwerpes, Pierre M. Krause und Kim Fisher

    Das Portfolio der ARD-Quizshows bekommt weiteren Zuwachs. Wie bereits im November bekannt wurde, gesellt sich in diesem Jahr auch die Rateshow „Sag die Wahrheit“ ins Vorabendprogramm des Ersten (fernsehserien.de berichtete). Nun steht ein genauer Starttermin fest: Ab dem 17. März wird immer freitags um 18.50 Uhr eine neue Folge gezeigt. Die SWR-Produktion löst auf diesem Sendeplatz die Show „Rate mal, wie alt ich bin“ mit Matthias Opdenhövel ab, die sich bislang quotentechnisch ziemlich schwer tut.

    „Sag die Wahrheit“ ist ein echter TV-Klassiker mit einem simplen und ebenso zeitlosen Konzept: Drei Kandidaten behaupten, eine bestimmte Person zu sein, die ein besonderes Hobby hat oder einen außergewöhnlichen Job ausübt. Ein vierköpfiges, prominent besetztes Panel versucht anhand geschickter Fragen herauszufinden, wer lügt und wer die Wahrheit sagt. Die beliebte Spielshow lief bereits im Jahr 1959 erstmals im deutschen Fernsehen. Die aktuelle Neuauflage ist seit 2003 Teil des SWR-Programms und erreicht immer montags um 22.00 Uhr überdurchschnittliche Quoten. Michael Antwerpes führt als Gastgeber durch die Sendung, während Smudo, Ursula Cantieni, Pierre M. Krause und Kim Fisher im Rateteam sitzen.

    Für die neuen Folgen im Ersten, deren Produktion am gestrigen Montag startete, wurden eigens ein neu gestaltetes Studio sowie ein neues Sendungslogo entworfen. Neben dem oben genannten Panel stellen unter anderem die Schauspielerin Natalia Wörner, ihr Schauspiel-Kollege Hannes Jaenicke, die Kabarettistin Lisa Fitz sowie Tagesschau-Chefsprecher Jan Hofer ihren detektivischen Spürsinn unter Beweis.

    In den ersten Ausgaben der Panelshow muss das Rateteam beispielsweise einen Entfesselungskünstler und einen Taschendieb enttarnen. Sind die Lügner dann entlarvt, erwartet die Zuschauer eine Performance, bei der sich der Entfesselungskünstler auf spektakuläre Art und Weise befreien muss. Und wenn der Taschendieb am Werk ist, sollte das Rateteam seine Wertsachen ganz besonders im Blick haben. Für die Produktion von „Sag die Wahrheit“ zeichnen auch weiterhin der Südwestrundfunk und die UFA Show & Factual GmbH verantwortlich.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      " Die SWR-Produktion löst auf diesem Sendeplatz die Show "Rate mal, wie alt ich bin" mit Matthias Opdenhövel ab, die sich bislang quotentechnisch ziemlich schwer tut."

      Ich bin erleichtert. Wie kann man aus einem unspektakulären Minigame aus Schlag den Raab eine komplette TV-Sendung machen? Und wieso gibt sich Opdenhövel DAFÜR her???

      Habe noch einen Showvorschlag für die ARD: "Ich sehe was, was du nicht siehst" oder wie sieht aus mit "Verstecken"?
      • am via tvforen.demelden

        Ich bin auch regelmäßiger Zuschauer von "Sag die Wahrheit". Mir hätte es auch besser gefallen, wenn man einfach die SWR-Variante unverändert ins Erste übertragen hätte. Aber das war offenbar nicht möglich, weil die ARD damit einen 50-Minuten-Sendeplatz füllen wollte.

        Bei dem Relaunch hat man sich offenbar ein paar Sachen von der US-Neuauflage abgeguckt, die seit 2016 läuft. Dort ist es ein Rateteam aus drei festen Mitgliedern + ein wechselnder prominenter Gast. Und es gibt die Bonus-Runde "Before you go", bei der die zwei übrig gebliebenen Kandidaten einer Runde noch mal mit einer zweiten Story antreten. Auch das gab es in den XL-Testfolgen an Weihnachten im SWR als "Einer geht noch"-Runde. Ansonsten ist "To Tell The Truth" allerdings viel schriller und überdrehter, im Grunde das Gegenteil zur deutschen Version. Wer sich einen Eindruck verschaffen will:
        http://www.dailymotion.com/video/x4iecdz_to-tell-the-truth-s01e02_tv
        • am via tvforen.demelden

          Mir haben die Sonderausgaben im SWR neulich auch nicht gefallen, aber das hat sicher auch damit zu tun, dass ich die reguläre Form seit jeher gewohnt bin (habe die Sendung zumindest auch in den 80ern im BR gesehen, moderiert von Bernd Stefan oder Stephan, u. a. mit Günther Jauch im Rateteam). Und ich mag auch die 30-Minuten-Form gern, weil diese schöne, kleine, simple Sendung damit auch ordentlich Tempo hat und nicht groß 'rumgelabert wird.
      • am via tvforen.demelden

        Eine Grinse backe geht und die nächste kommt. Schrecklich diese ewigen grinse Moderatoren. Einfach nur verlogen.
        Und warum hat man zum Neustart nicht die Jury ausgetauscht? Das wäre mal ein Zeichen, anstatt dieses Studio mit seinen grellen Farben!

        Die Frage die ich mir stelle, das Quiz ist doch sowas von altbacken, will das überhaupt noch jemand sehen? Ich habe mich schon lange davon verabschiedet. Als ich durch Zufall mal reingezappt habe, war das Studio für mich unerträglich.

        Im übrigen möchte ich Mike Krüger zurück in die Jury...

        Gruß Waders
        • am via tvforen.demelden

          Waders schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Die Frage die ich mir stelle, das Quiz ist doch
          > sowas von altbacken, will das überhaupt noch
          > jemand sehen?

          Ja, ich! ;)

          Das Grundkonzept der Sendung finde ich immer noch interessant. Über den genauen Ablauf und die Dekoration kann man natürlich streiten. Ich bin gespannt, wie "Sag die Wahrheit" die Änderungen übersteht.
        • am via tvforen.demelden

          U56 schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Waders schrieb:
          > --------------------------------------------------
          > -----
          > > Die Frage die ich mir stelle, das Quiz ist doch
          > > sowas von altbacken, will das überhaupt noch
          > > jemand sehen?
          >
          > Ja, ich! ;)
          >

          Ich auch! Das die Show eher traditionell daherkommt empfinde ich übrigens als sehr angenehm. Daher wäre auch das Austauschen der Jury für die ARD-Version ein Fehler gewesen. Die Fans lieben "Sag die Wahrheit" besonders in dieser Besetzung (wobei natürlich Mike Krüger als Urgestein auch gern gesehener Gast für mich war).
      • am via tvforen.demelden

        wunschliste.de schrieb:
        -------------------------------------------------------
        >
        > Ein
        > vierköpfiges, prominent besetztes Panel versucht
        > anhand geschickter Fragen herauszufinden, wer
        > lügt und wer die Wahrheit sagt.

        Schade, dass der Artikel hier nicht erwähnt, dass es mit dem Wechsel ins Erste auch gravierende Änderungen am Konzept geben wird. So werden es künftig FÜNF statt bisher VIER Prominete im Rateteam sein, die in DREI statt bisher ZWEI Vorrunden herausfinden müssen, wer die Wahrheit sagt.

        Dadurch wird auch das Finalspiel angepasst. Statt dem bewährten Vis-a-Vis-Spiel, in dem jeder Lügner der Vorrunden jeweils einem Promi gegenüber sitzt, und nur von diesem befragt werden darf, treten künftig nur noch zwei Kandidaten ein weiteres Mal auf, die wieder von allen Promis befragt werden dürfen.

        Diese Version von "Sag die Wahrheit" wurde zu Weihnachten im Rahmen von zwei Testsendungen im SWR bereits erprobt und es war davon auzugehen, dass diese modifizierte Version dann auch ins Erste übernommen wird, was durch die gestrige Pressemeldung - die hier leider nicht ganz korrekt wiedergegeben wurde - dann auch eindeutig bestätigt wurde.

        Bleibt zu hoffen, dass zumindest die reguläre 30-minütige Montagsausgabe im SWR in ihrer bisherigen Form bestehen bleibt.
        • am via tvforen.demelden

          Helmprobst schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Bleibt zu hoffen, dass zumindest die reguläre
          > 30-minütige Montagsausgabe im SWR in ihrer
          > bisherigen Form bestehen bleibt.

          Dass die Rateshow künftig in zwei verschiedenen Versionen gesendet wird, halte ich für sehr unwahrscheinlich. Ich vermute, dass der SWR den Sendeplatz am Montag um 22 Uhr mit einer anderen Unterhaltungssendung füllen wird.
        • am via tvforen.demelden

          Vermutlich wird einfach die ARD-Variante auf diesem Sendeplatz wiederholt werden dann.
        • am via tvforen.demelden

          Zum Glück nicht! Inzwischen ist bestätigt, dass es zusätzlich zur neuen ARD-Variante weiterhin montags um 22.00 Uhr neue 30-minütige Ausgaben in der bisherigen Form im SWR geben wird.

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen