Programmänderung: RTL befasst sich mit Entführungsfall Maddie

    Neue Spuren im Fall des seit 13 Jahren vermissten Mädchens

    Glenn Riedmeier – 09.06.2020, 14:14 Uhr

    Sehr kurzfristig hat RTL sein Programm für den morgigen Mittwochabend (10. Juni) geändert. Anstelle einer Wiederholung der Rankingshow „Die 25 … “ nimmt der Kölner Sender eine zweistündige Sondersendung ins Programm. Um 20:15 Uhr ist das RTL Spezial „Die Wahrheit im Fall Maddie – Insider packen aus“ zu sehen. Nachdem kürzlich neue Hinweise aufgetaucht sind, rollt die Sendung den Fall des Verschwindens des Mädchens Madeleine McCann vor rund 13 Jahren neu auf.

    Bereits vergangene Woche befasste sich der ZDF-Klassiker „Aktenzeichen XY … ungelöst“ erneut mit dem Fall, was auf enorme Resonanz gestoßen ist. Nach der Ausstrahlung sind beim Bundeskriminalamt (BKA) hunderte neue Hinweise eingegangen. Die neuen Spuren sorgen derzeit weltweit für Schlagzeilen. Ist der 43-jährige Deutsche Christian B., ein mehrfach vorbestrafter Sexualstraftäter, tatsächlich der Mörder der damals dreijährigen Maddie? In der RTL-Sondersendung sollen unterschiedliche Menschen zu Wort kommen, die alle lange und intensiv mit dem Fall vertraut sind. Sie sollen erstmals bisher nicht veröffentlichtes Insider-Wissen preisgeben, darunter Clarence Mitchell, langjähriger Sprecher der Famillie McCann, Sky News-Korrespondent Martin Brunt, der den Fall von Anfang an eng begleitet hat, sowie Profiler Axel Petermann, der ein einzigartiges Bild des Verdächtigen zeichnet.

    Das RTL Spezial soll eine ganz neue Sichtweise bei der Spurensuche im Fall von Maddie McCann eröffnen. Bereits ab heute (9. Juni) liegt zusätzlich die neu produzierte Dokumentation „Der Fall Maddie – Haben sie endlich den Täter?“ im Streamingportal TVNOW bereit. Diese setzt sich ebenfalls mit den neuesten Erkenntnissen zum Vermisstenfall auseinander.

    Der Entführungsfall der zum Zeitpunkt ihres Verschwindens dreijährigen Madeleine McCann sorgte 2007 für große mediale Aufmerksamkeit. Die britische Familie McCann machte Urlaub in Portugal. Unter bis heute ungeklärten Umständen verschwand die kleine Tochter des Paares am 3. Mai 2007, neun Tage vor ihrem vierten Geburtstag, spurlos aus der Ferienanlage, obwohl die Eltern nur etwa 50 Meter entfernt vom Appartement im Restaurant aßen. Alle 20 bis 30 Minuten hatten sie nach ihren drei schlafenden Kindern, Madeleine und den zweijährigen Zwillingen, geschaut.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1984) am melden

      So schlecht sind diese RTL Inforsendungen nicht. Schau ich lieber als ein ARD Format wo es um alles ausser das Thema geht.
        hier antworten
      • (geb. 1996) am melden

        War ja klar, dass RTL wieder auf diesen Zug mit auspringt. Denen geht es hierbei bestimmt nicht um Aufklärung oder Information. Die wollen nur Quote machen, was ich ziemlich makaber finde.
          hier antworten

        weitere Meldungen