„Pose“: Zweite Staffel startet im Juni

    Serie macht Zeitsprung zur Veröffentlichung von „Vogue“

    "Pose": Zweite Staffel startet im Juni – Serie macht Zeitsprung zur Veröffentlichung von "Vogue" – Bild: FX
    „Pose“: Szenefoto aus der ersten Staffel

    Der amerikanische Kabelsender FX hat einen Starttermin für die zweite Staffel seiner Serie „Pose“ verkündet: Am 9. Juni um 21.00 Uhr geht es bei dem Format von Ryan Murphy mit zehn neuen Episoden weiter. Die Serie macht dabei einen Zeitsprung.

    „Pose“ nimmt die Zuschauer mit in die Ballroom-Szene von New York City in den späten 1980er Jahren, wo viele transsexuelle Menschen eine Heimat fanden. Nachdem die Auftaktstaffel in den 80er Jahren gespielt hatte (spezifisch: 1987/88), wechselt die neue Staffel den Fokus auf die nächste Dekade: Sie beginnt am 27. März 1990. Für die meisten Menschen ein Tag wie jeder anderer, für die Protagonisten von „Pose“ eine Zeitenwende: Madonna veröffentlichte an diesem Tag ihren zum Hit gewordenen Song Vogue. Das berühmte, in schwarz-weiß produzierte Video dazu von einem gewissen Regisseur namens David Fincher brachte die Ballroom-Szene ins Blickfeld der Öffentlichkeit.

    Weiterhin wird auch das Leben mit einem positiven HIV-Status in der zweiten Staffel zentral bleiben und den Gegensatz des ausufernden Luxus der Superreichen mit dem Leben der einfachen Menschen einander gegenüberstellen.

    In Deutschland zeigt Netflix die Serie „Pose“.

    Madonna: „Vogue“

    10.04.2019, 10:49 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen