„Nordsee oder Ostsee“: Neue Quizshow mit Jörg Pilawa

    Prominente Dreier-Teams im norddeutschen Wissensduell

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 04.11.2019, 20:30 Uhr

    Jörg Pilawa – Bild: ARD/Thomas Leidig
    Jörg Pilawa

    Jörg Pilawa macht seinem Spitznamen als Quizonkel alle Ehre und wird noch in diesem Jahr eine neue Wissensshow im NDR präsentieren. In „Nordsee oder Ostsee“ will er mit prominenten Kandidaten die Schätze des Nordens erkunden. Die erste Ausgabe der 90-minütigen Show ist am Samstag, 7. Dezember, um 20.15 Uhr im NDR Fernsehen im Programm. Eine weitere Ausgabe ist für den 27. Dezember geplant.

    Eine NDR-Pressesprecherin informierte fernsehserien.de auf Anfrage über das Konzept: In der Show treten zwei prominente Dreier-Teams gegeneinander an. Käpt’n im Team „Ostsee“ ist in der ersten Ausgabe Ex-Boxer Henry Maske, der seit fast 20 Jahren auf Rügen seine zweite Heimat hat. In seinem Team sind außerdem Sänger Angelo Kelly (seine Frau ist Rostockerin, weshalb sein Herz besonders für die Ostsee schlägt) und Moderator Wolfgang Lippert, der seit mehr als 20 Jahren die Sommermonate immer auf Rügen verbringt. Das Team „Nordsee“ wird hingegen von Mike Krüger als Käpt’n angeführt. Der Komiker hatte viele Jahre seine zweite Heimat auf Sylt und ist deshalb der Nordsee besonders verbunden. Verstärkt wird das Team von Sängerin Katja Ebstein, die auf Amrum lebt, und „Bingo!“-Moderator Michael Thürnau, der durch unzählige Auftritte in den Nordsee-Bädern die Küste kennt wie seine Westentasche.

    Gemeinsam mit den Kandidatinnen und Kandidaten reist Jörg Pilawa in der Quizshow die norddeutsche Küste entlang – von den Kaiserbädern auf Usedom über die Kreidefelsen auf Rügen bis hin zu den ostfriesischen Inseln. Wer kennt sich an den Küsten Deutschlands besser aus? Aufgezeichnet werden die vorerst zwei Folgen der neuen Show am 21. und 22. November im Studio Hamburg.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1967) am melden

      Ich sehe ihn weiterhin total gerne!!
        hier antworten

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen