„Lifeline“: Preview-Folge zur Zeitreise-Serie mit Zach Gilford

    Science-Fiction-Format von YouTube Red in Deutschland käuflich erwerbbar

    "Lifeline": Preview-Folge zur Zeitreise-Serie mit Zach Gilford – Science-Fiction-Format von YouTube Red in Deutschland käuflich erwerbbar – Bild: YouTube Red
    „Lifeline“: Versicherungsagent Conner Hooks (Zach Gilford, r.) mit Schützling Norah Hazelton (Sydney Park)

    Seit Anfang Oktober veröffentlicht der amerikanische Abodienst YouTube Red seine Eigenproduktion „Lifeline“. Die Science-Fiction-Serie handelt von einer ganz besonderen Lebensversicherung, Zach Gilford („Friday Night Lights“) spielt die Hauptrolle.

    Zu den Produzenten gehört Dwayne „The Rock“ Johnson, der im Serienpiloten ein Cameo als Lifeline-Kunde hat.

    Der Serienpilot enthüllt die grundlegenden Details: Der Gründer von Lifeline hat eine Möglichkeit zur Zeitreise gefunden. Mehr noch, mit einem Gerät kann er Informationen rückwärts durch die Zeit senden.

    Daraus hat er die ultimate Lebensversicherung gebaut, das mysteriöse Unternehmen Lifeline. Klienten, die eine der enorm teuren Versicherungen abschließen, erhalten einen Vitalzeichen-Monitor implantiert. Der sendet Lebenszeichen und Ortsdaten 33 Tage durch die Zeit zurück. Wenn ein Klient stirbt, wird ein Versicherungsagent im Gegenzug 33 Tage in die Zukunft geschickt und muss rettend eingreifen, um die tödliche Gefahr zu eliminieren. Das Problem: Die Agenten erhalten durch die Vitalzeichen nur grobe Hinweise darauf, was geschehen sein mag, und müssen die Rettung vor Unfall oder Mordanschlag improvisieren. Und sie können nicht zurückreisen: Mit jedem Einsatz altern sie 33 Tage weniger als ihre Mitmenschen.

    Conner Hooks (Gilford) hat sich mit der Situation recht gut arrangiert. So lange, bis er bei einem Einsatz jemanden retten muss, der ihm nahe steht. Dabei stolpert er nicht nur über ein Mysterium, sondern auch in das Leben der jungen Norah Hazelton (Sydney Park), für die er sich danach verantwortlich fühlt.

    Die erste Staffel von „Lifeline“ umfasst acht Episoden mit einer Länge von ca. 25 Minuten und ist in einem Abo YouTube Red enthalten – das es allerdings in Deutschland noch nicht gibt. Während der Serienpilot zum Reinschnuppern bei YouTube einstweilen kostenlos zu sehen ist, können weitere Episoden in Deutschland (in Englisch mit deutschen Untertiteln) bei Google Play gekauft werden – allerdings für happige 2,99 Euro pro Episode.

    Poster zur Serie „Lifeline“

    01.11.2017, 08:30 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen