„Larry King“ präsentiert letzte Ausgabe seiner Talkshow

    Abschied am Freitagmorgen auf CNN International

    Ralf Döbele – 16.12.2010

    In der heutigen Nacht geht auf dem Nachrichtensender CNN Eine Ära zu Ende. Larry King wird nach mehr als 25 Jahren zum letzten Mal seine tägliche, international ausgestrahlte Talkshow „Larry King Live“ moderieren. In dieser Zeit begrüßte er rund 50.000 Gäste vor der bekannten, bunten Landkarte und entlockte ihnen mal mehr und mal weniger profunde Antworten.

    Vor allem in den letzten Jahren wurde King immer wieder kritisiert. Seine Interviews seien schlampiger geworden, er würde sich nicht mehr richtig auf seine Gäste vorbereiten. Auch die Quoten der Show sind stark gefallen, zuletzt auf bis zu lediglich 700.000 pro Sendung in den USA. Die Zeiten, in denen eine Debatte zwischen Al Gore und Ross Perot eine Rekordquote von 20 Millionen erreichte, waren längst vorbei. Dennoch blieb der 77-jährige Talkmaster eine Institution.

    Zu den Gästen der letzten Ausgabe zählen der liberale Comedian Bill Maher und „American Idol“-Moderator Ryan Seacrest, den King einst als persönlichen Favoriten für seine Nachfolge bezeichnete. Auf das Publikum warten außerdem zahlreiche Überraschungen. „Es ist traurig, aber es gibt eben eine Zeit zum aufhören. Man weiß, wenn es soweit ist“, so Larry King. Über CNN sagte er: „Es war eine wunderbare Ehe. Dies ist keine Scheidung“. King wird mit mehreren Specials pro Jahr seinem Stammsender die Treue halten.

    Die letzte Sendung „Larry King Live“ wird in Deutschland erst am Freitagmorgen ab 11.00 Uhr auf CNN International zu sehen sein.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen