Joyn startet im Sommer das „Comedy Battle“

Grenzübergreifendes Format in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Ralf Döbele
Ralf Döbele – 18.06.2024, 15:31 Uhr

Das „Comedy Battle“ beginnt Ende Juli bei Joyn mit (v. l.) Charles Nguela, Angelika Niedetzky und Abdelkarim – Bild: Joyn/Urban Ruths
Das „Comedy Battle“ beginnt Ende Juli bei Joyn mit (v. l.) Charles Nguela, Angelika Niedetzky und Abdelkarim

Joyn möchte in diesem Sommer mit einem neuen Comedy-Format den gesamten deutschsprachigen Raum erreichen. Am Mittwoch, den 24. Juli beginnt das „Comedy Battle“, das als erstes Format des Streaminganbieters grenzüberschreitend von Joyn Deutschland, Österreich und Schweiz produziert wird. Die Staffel umfasst sechs Episoden.

Der Name ist dabei Programm: 31 Comedians und Comediennes aus Deutschland, Österreich und der Schweiz treten in 18 Battles gegeneinander an, zunächst in scharfzüngigen Duellen. So werfen sich die Teilnehmer ihre besten Pointen um die Ohren, um das Gegenüber ordentlich zu roasten: derb austeilen und sportlich einstecken ist dabei die Devise.

In jeder Folge gibt es zwei Länder-Duelle und ein Historien-Battle, wenn zwei Comedians in die Rolle bekannter Persönlichkeiten schlüpfen und Eva ihren Adam ordentlich grillt, die Queen wenig majestätisch Harry Potter entzaubert oder Greta Thunberg kurzen Prozess mit Donald Trump macht, so Joyn weiter über das neue Format.

Natürlich darf auch eine fachkundige Jury beim „Comedy Battle“ nicht fehlen, die über den jeweiligen Sieger entscheidet. Für Deutschland ist Abdelkarim mit dabei, für Österreich beurteilt Angelika Niedetzky die Protagonisten und für die Schweiz sitzt Charles Nguela am Jury-Tisch. Als Moderator führt Chris Stephan aus Österreich durch die Sendung.

Zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Battles aus den drei Ländern gehören unter anderem: Ingo Appelt, Sara Karas, Matthias Ludwig, Roland Otto Bauschenberger, Pascal Hausberger, David Stockenreitner, Jozo Brica, Teddy Hall und Cenk Korkmaz. Produziert wird das Format von der Berliner Firma STARKL film.

Kommentare zu dieser Newsmeldung

  • am

    Gibt es etwas piefigeres als Fernsehsendungen mit "comedy" im Titel?

    weitere Meldungen