Joyn Plus+ sichert sich „Brassic“ und „Informer“

    Britische Serien feiern still und heimlich Deutschlandpremiere

    Ralf Döbele – 06.01.2020, 21:00 Uhr

    „Brassic“ läuft dank Joyn Plus+ nun auch in Deutschland

    Ohne große Ankündigung hat Joyn Plus+ zwei neue britische Serien als Deutschlandpremieren in sein Programm aufgenommen. Die britische Comedy „Brassic“ ist nun genauso bei der Premium-Version der Streaming-Plattform verfügbar wie das BBC-Krimidrama „Informer“.

    „Brassic“ handelt von Vinnie und fünf seiner Freunde, die in der nordenglischen Stadt Hawley zu Hause sind. Vinnie O’Neil (Joseph Gilgun) und Co. verüben allerlei Verbrechen, um geldmäßig nicht auf dem Trockenen zu sitzen. Doch je älter sie werden, desto mehr von ihnen beginnen sich zu fragen, ob es außerhalb ihrer Stadt vielleicht noch ein ganz anderes Leben für sie geben könnte.

    Der Titel „Brassic“ bezieht sich auf einen Cockney-Ausdruck, der im Wesentlichen „pleite“ bedeutet. Die Serie feierte im August 2019 beim britischen Pay-TV-Sender Sky 1 Premiere. Sechs Folgen wurden bislang produziert.

    „Informer“ besteht als Miniserie ebenfalls aus sechs Episoden und handelt von dem jungen Londoner Raza (Nabhaan Rizwan), dessen Eltern aus Pakistan eingewandert waren. Er wird von DS Gabe Waters (Paddy Considine), einem Mitglied der Terrorismus-Abwehr, gezwungen, für ihn undercover zu gehen und als Informant zu wirken. Dabei hat der Geheimdienstmitarbeiter selbst augenscheinlich eine Vergangenheit, über die er keine Auskunft geben will.

    In der Serie soll es um die Frage nach der eigenen Identität gehen in einem Umfeld, in dem immer mehr harte Grenzen gezogen werden. Was ist, wenn Mitglieder des eigenen Umfeldes – wie Freunde und Eltern – auf der „falschen“ Seite einer dieser Grenzen landen und die persönlichen Beziehungen durch politische Geschehnisse beeinflusst werden? Kreiert wurde die BBC-Serie von Rory Haines und Sohrab Noshirvani.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen