History schickt „Käpt’n Kasi“ auf Bootsfahrt

    Eigenproduktion mit Tommi Ohrner als Gast

    History schickt "Käpt'n Kasi" auf Bootsfahrt – Eigenproduktion mit Tommi Ohrner als Gast – Bild: History
    Tommi Ohrner in „Käpt’n Kasi – Auf hoher Spree“

    Der deutsche Bezahlsender History schickt für eine neue eigenproduzierte Doku-Soap ihren Protagonisten auf große Fahrt – allerdings nur rund um Berlin. Tobias Kasimirowicz und sein Hausboot stehen im Mittelpunkt von „Käpt’n Kasi – Auf hoher Spree“. Die sechs 30-minütigen Episoden sind ab dem 16. November jeweils montags um 22.00 Uhr zu sehen.

    Kasimirowicz, der auf History bereits in zwei Staffeln von „Rost’n’Roll – Kasis Werkstattgeschichten“ zu sehen war, ist in der neuen Reihe auf den vielen verwinkelten Wasserwegen durch und um Berlin unterwegs. Dabei ist er immer auf der Suche nach dem spektakulären oder nostalgischen Fund, in den sich der Hobbybastler mit Sinn für Geschichte und Geschichten verlieben oder den er zu Geld machen kann. Denn das knappe Budget für sein Leben auf dem Hausboot ist ein Dauerthema, so dass ab und zu ein guter Deal herausspringen muss.

    Auf seinen Fahrten fürs Fernsehen wird der Käpt’n pro Folge von einem prominenten Gast begleitet. Neben Schauspielerin und Moderatorin Nova Meierhenrich, Schauspielerin Mariella Ahrens, Schauspieler Claude-Oliver Rudolph, Sänger und Hausboot-Bewohner Gunter Gabriel sowie Schauspieler Gedeon Burkhard wird auch Ex-Kinderstar und Moderator Thomas Ohrner zu den Passagieren gehören. Der aus Jugendserien wie „Timm Thaler“ und „Manni, der Libero“ sowie als Gastgeber von Sendungen wie „Solid Gold“ und „Lass Dich überraschen“ bekannte Ohrner wird in der fünften Folge am 14. Dezember zu Gast sein. Gemeinsam steuern die Beiden das alte Wasserwerk am Müggelsee an, wo ein Museum die Geschichte der Berliner Wasserversorgung erlebbar macht.

    08.09.2015, 15:00 Uhr – Marcus Kirzynowski/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen