„Haunted – Seelen ohne Frieden“: Sky du Mont moderiert neue TLC-Eigenproduktion

    Schauspieler berichtet über Ereignisse zwischen Mythos und Wahrheit

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 24.03.2016, 13:14 Uhr

    Sky du Mont im Film „Otto’s Eleven“ – Bild: Warner Bros. Pictures
    Sky du Mont im Film „Otto’s Eleven“

    Der Frauensender TLC wird sein Angebot im Bereich Mystery und Crime demnächst mit einer Eigenproduktion verstärken. Hierfür konnte kein Geringerer als Sky du Mont gewonnen werden, der „Haunted – Seelen ohne Frieden“ als Moderator präsentieren wird. Das zunächst sechsteilige Format wird ab dem 20. Mai immer freitags um 21.10 Uhr ausgestrahlt.

    Im Zentrum von „Haunted“ stehen unerklärliche Ereignisse zwischen Mythos und Wahrheit, zu denen es aber die Berichte von Augenzeugen gibt. Betroffene erzählen von schrecklichen Begegnungen, die ihr Leben für immer verändert haben. Die sechs Folgen wurden laut TLC an Originalschauplätzen in Deutschland gedreht.

    Durch die Verpflichtung von Sky du Mont als Bindeglied zwischen den einzelnen Geschichten steht „Haunted“ in der Tradition anderer bekannter Dokus, die auf eine ähnliche Strategie setzten. Beispiele hierfür sind das Kultformat „In Search of … “ mit Leonard Nimoy aus den 1970er Jahren oder die ZDF-Reihe „Imperium“ mit Maximilian Schell.

    „Für unsere erste deutsche Mystery-Eigenproduktion haben wir nach einer charismatischen Persönlichkeit gesucht, zu dem das Publikum eine intensive Verbindung herstellen kann“, so Oliver Nowotny von Discovery Networks Deutschland in einem Statement. „Mit seiner starken Ausstrahlung wird Sky du Mont die Zuschauer in seinen Bann ziehen und die Sendung packender und authentischer gestalten“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen