Fußball-Bundesliga verdrängt die Lottozahlen

    Zurück ins Jahr 1965: Ziehung erst am späten Abend

    Michael Brandes – 16.06.2009

    Die „Ziehung der Lottozahlen“ in der ARD bekommt ab dem 8. August einen neuen Sendetermin. Lottofee Franziska Reichenbacher wird die Ziehung dann erst im Anschluss an die Samstagabend-Unterhaltung im Ersten moderieren.

    Die ARD will auf diese Weise noch ein paar zusätzliche Minuten für die „Sportschau“ zusammenklauben: „Wir möchten den Fernsehzuschauern im Rahmen der ‚ARD-Sportschau‘ noch mehr Bundesliga-Fußball vom Tage präsentieren. Deshalb kehrt die ‚Ziehung der Lottozahlen‘ auf diesen traditionellen Sendeplatz zurück,“ sagt Programmdirektor Volker Herres.

    Die Zuschauer werden künftig um 19:57 Uhr in einer einminütigen Sendung über die Gewinnzahlen der Glücksspirale und den genauen Zeitpunkt für die Hauptziehung der Lottozahlen informiert. Die eigentliche Ziehung – mit den Zusatzlotterien Spiel 77 und Super 6 – beginnt dann in der Regel frühestens um 21:45 Uhr.

    Somit kehren die Lottozahlen auf ihren alten Sendeplatz zurück: Seit der ersten Ziehung am 4. September 1965 rollten die Kügelchen erst im Anschluss an die Samstagabend-Show. Erst am 3. April 1993 wurde die Ziehung vor die „Tagesschau„ gelegt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Einfach auf die Werbung verzichten und schon ist mehr Zeit für Fußball und Lottozahlen, Gebühren gibt es doch genug die sollten doch mal reichen.
      • am via tvforen.de

        Ich selbst spiele kein Lotto, könnte mir aber vorstellen, dass viele Spieler darüber verärgert sind. An manchen Samstagen (wenn z.B. Live-Volksmusik läuft) werden sie also bis ca. 23 Uhr auf die Ziehung warten müssen. Daher frage ich mich, ob man die Ziehung nicht einfach in das dritte Programm des HR (der sie produziert) oder in einen der dutzend Digitalkanäle der ARD verlegen könnte, um sie auf dem bewährten Sendepaltz kurz vor 20 Uhr zu lassen.

        weitere Meldungen